Malen mit echten Farben

August 31st, 2014

Wer gerne naturgetreu zeichnet, hat mit dem Scribble die perfekte Möglichkeit dazu. Der Scribble enthält einen Scanner zum Einscannen der Farbe, mit der man zeichnen möchte. Anschließend kann man dann mit der gescannten Farbe malen. Das ermöglichen die 5 eingebauten Tintentanks (Y, M, C, Black & White) mit je 0,89 ml Tinte und verschiedene Spitzen zwischen 0,3 mm und 3,7 mm Dicke.

Der eingebaute Akku, der über USB wieder aufladbar ist, ermöglicht 15 Stunden Einsatz. Farben können per USB am PC oder mittels App auch am Smartphone oder Tablet gemanagt werden. Der Stylus ohne Tinte wird 79 Dollar (exkl. Versand und Steuern), der mit Tinte 149 Dollar (exkl. Versand und Steuern) kosten.

Anwendungsbeispiele und weitere Info auf der Finazierungs-Website.

Selfies im Weltall

August 27th, 2014

Ein Selfie mit der Erde (oder gar einem Alien) im Hintergrund - das wäre was. Und hey, es wird möglich werden!

SpaceBooth ist ein Unternehmen aus Amsterdam, das einen noch in diesem Jahr einen Pico-Satelliten in einen erdnahen Orbit bringen will. Dieser empfängt dann via Internet das Bild von einem selbst, projiziert es dann auf einen halbdurchlässigen Spiegel und macht davon dann einen Schnappschuß, den man zurück erhält. Durch den halbdurchlässigen Spiegel kann man dann die Erde (oder nach Lage auch anderes) im HIntergrund des Selfies sehen.

Da das Ganze dann als kostenloser Dienst geplant ist, wird die Anzahl der Bilder pro User auf 1 Bild begrenzt.

Blog Mirroring

August 21st, 2014

"Nur echt mit [hier etwas beliebiges einsetzen]" - so schallt es des öfteren aus der Werbung.

Nur echt auf der Domain ".de" - das könnte ich zu meinem Blog sagen. Denn es gibt tatsächlich Leute, die Blogs spiegeln. Das sogenannte Blog Mirroring. Dazu werden ähnliche oder gleiche Domains unter einer anderen Top-Level-Domain (TLD) angelegt. Also zum Beispiel "ednong.com"*. Diese neue Domain wird dann fatalerweise noch unter dem Namen des Betreibers der "echten" Blogdomain angemeldet. Nur die Email wird dann natürlich auf die "neue falsche" Domain umgeleitet.

Und dann ist auf der neuen Domain eine Spiegelung des Blogs von der "echten" Domain zu sehen. Natürlich mit Werbung drin, die per Klick bezahlt wird. Die Gelder gehen dann allerdings an den Initiator des Ganzen. Nur der Ärger landet dann beim echten Blogbetreiber. Und die Rankingverluste bei Google.

Wie man dagegen vorgehen kann, zeigt Alexander Mirschel vom Niedblog auf - dem ist das passiert:

  1. Schauen, welche anderen TLD des eigenen Domainnamens noch registriert sind und ggf. eine Kopie des eigenen Blogs sind - z. B. bei checkdomain;
  2. Screenshots als Beweis anlegen - beim Firefox hilft da das Plugin Screengrab weiter;
  3. die falschen Whois-Daten beim jeweiligen Registrar der Domain korrigieren;
  4. die Sache mit der Spiegelung beim jeweiligen Registrar und beim entsprechenden Hoster über die Abuse-Email melden;
  5. Strafanzeige stellen;
  6. die Domain übernehmen, um die dort eingehenden Emails zu kontrollieren und somit Rückschlüsse auf den Blogspiegeler zu bekommen.

Posts von LousyPennies als auch von Seiten-Wechsel zeigen ebenfalls noch mal Wege auf.

Dazu gibt es dann noch technische Möglichkeiten, das Spiegeln zu unterbinden. Die hängen jedoch von der jeweiligen Blogsoftware ab. So kann man zum Beispiel in b2evolution relativ simpel im Dashboard bestimmte IP-Adressen oder Adreßbereiche aussperren, so dass die Halunken keine Chance erhalten, den eigenen "echten" Blog in Echtzeit zu spiegeln. Denn das Spiegeln geschieht mittels Software quasi in Echtzeit.

Eine Software, die dafür wohl benutzt wird, trägt den Namen Mr9, wie in diesen beiden Artikeln des Seohelfer-Blogs zu finden ist.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, was sich manche Leute so alles einfallen lassen. Echt Wahnsinn.:crazy:

---
* natürlich ist die Domain ednong.com schon lange auf mich registriert und verweist auf dieses Blog.

[via heise und golem]

TV-los

August 19th, 2014

Wieviel Zeit man beim Fernsehen verbrennen kann, merke ich immer dann, wenn ich bei Freunden oder Bekannten mal wieder schauen kann. Und mir das ganze Werben, ganz besonders nachts, nach vielleicht 2 Stunden auf den Senkel geht. Es ist Wahnsinn, die meisten Werbespots kann ich noch fast immer mitträllern. Und dabei habe ich schon gute 10 Jahre (grad keine Lust, genau auszurechnen, aber dürften wohl sogar schon an die 15 Jahre sein) keinen Fernseher mehr.

Somit habe ich auch nicht mitbekommen, was auf einem der "Verdummungssender" (mMn) wohl wieder lief. Irgendetwas mit einem Koch und einem Knastbesuch. So schreibt's zumindest der Taxiblog Bremen.

RTL war es, auf dem es lief. Und zu dieser Abkürzung fällt mir eigentlich nur ein: RTL - Reality they've lost.

Schade eigentlich, dass es so mit den Privaten runtergeht. Aber der Markt regelt es nun mal. Und wenn es genug Zuschauer für solch eine Art von Fernsehen gibt, sollte man vielleicht doch mal ein wenig mehr über die Gesellschaft nachdenken. Klar, werden die Politiker nicht machen. Die sind froh, wenn das Volk ruhig und glücklich ist.

Robin Williams verstorben

August 11th, 2014

Robin Williams - mir hauptsächlich bekannt aus dem Film "Club der toten Dichter" - ist tot.

Er wurde in seinem Haus heute mittag (Ortszeit) aufgefunden. Die Todesursache ist ungeklärt. Man vermutet einen Freitod.

Williams wurde am 11. August 2014 um 11:55 Uhr in seinem in Tiburon, (Marin County), Kalifornien, gelegenen Haus nach einem Notruf durch die Polizei tot aufgefunden. Die Polizei stellte um 12:02 Uhr einen unnatürlichen Tod durch Ersticken fest.

[via Wikipedia]

Robin Williams (2011) - by Happy Feet 2/Wikipedia
Robin Williams (2011) by Happy Feet 2/Wikipedia

Universal-Converter-Box

August 11th, 2014

Für alle, die immer den passenden Stecker suchen, hat xkcd die universelle Konverter-Box :>>

Universal Converter Box - (c) by xkcd.com

Probleme bei der WG-Suche

August 6th, 2014

Bei der WG-Suche kann es ja so manches Ausschlußkriterium geben. Nicht ordentlich genug, unsympatisch usw. Aber von diesem hier habe ich noch nicht gehört:

http://www.smsvongesternnacht.de/sms186634

Avira nur noch online?

July 27th, 2014

Bisher hatte ich unter Windows als Virenschutz immer Avira Free installiert, wenn der PC privat genutzt wurde. Inzwischen sind die Lizenzen dafür Ende Juni ausgelaufen - und es gibt einen Nachfolger.

Aber bitte kläre mich mal jemand auf: Benötige ich jetzt jedesmal eine Online-Verbindung, wenn ich das Tool nutzen oder konfigurieren will? Ich komme überhaupt nicht an die alte Oberfläche, die auch hier verfügbar sein soll, dran. Entweder habe ich das Konzept nicht oder falsch verstanden. Oder denke gerade zu kompliziert. :crazy:

Also: wenn es jemanden gibt, der mir sagen kann, wie ich an die "alte" Oberfläche zum Konfigurieren komme, gerne her mit der Info.

Maximal 20 Stunden

July 27th, 2014

... das war angedacht für ein Win XP-Laptop, um es zu aktualisieren (zum letzten Mal) und dann fertig abzugeben. Und da ich das Gerät lange Zeit kostenfrei nutzen konnte, habe ich selbstverständlich diese ganze Aktion auch kostenfrei angeboten.

Wie gut, dass von den 20 Stunden erst 25 verbraucht sind. Ich glaub, das wird doch eine etwas länger dauernde Aktion. Unglaublich, wie sich Treiber wegen eines nicht bestandenen Logo-Test trotz Einwilligung meinerseits weigern, installiert zu werden. Wenn ich da für jeden Treiber noch so 'ne Stunde brauche, sitze ich noch bis zum nächsten Wochenende vor der Kiste.

Mal gucken, wie ich das noch ändere - so frißt mir das grad zuviel Zeit.

Fisch, Spargel & Banane

July 26th, 2014

Der Hunger trieb mich gerade an den Froster. So richtig viel ist nicht mehr drin, aber es fand sich noch ein Fisch. Fehlte nur noch die Beilage. Da ich gerade ein wenig faul war, dachte ich mir, ich probiere mal, Spargel anzubraten. Den hatte ich nämlich auch noch roh, aber geschält, eingefroren.

Okay, der Fisch braucht in der Regel länger als der Spargel, dachte ich mir so. Da kann der ein wenig antauen. Und da ich ihn damals zu einer warmen Zeit (vor einigen Wochen) eingefroren habe, zeigte sich Reif auf dem Spargel. Das kommt nicht so gut bei Kontakt mit Öl - deshalb hatte ich die geniale Idee, den Spargel mit warmem Wasser abzuspülen, damit der Reif weg ist. Schon mal Schnee im Winter mit warmen Wasser weggeschwemmt, wenn es draußen eisig kalt ist?

Full story »

SysAdmin-Day 2014

July 25th, 2014

Bevor ich es vergessen: heute ist SysAdmin-Day!

Huldigungen in Form von Kuchen und Eis werden gern entgegen genommen :>>

Selfies sind zu finden unter #SysAdminSelfie.

Router verloren

July 25th, 2014

Ich hab einen router verloren... wörtlich _verloren_. Er lässt sich anpingen, läuft 1a, ich finde nur einfach nicht raus, wo der in meiner Wohnung ist.

Darum haben meine Router alle WLAN aktiviert. Hat man immerhin noch eine Chance, sie wiederzufinden. :>>

Gerade gefunden auf ibash.

Agbogbloshie - Endstation für europäischen Elektroschrott

July 24th, 2014

Agbogbloshie war vor einigen Jahren blühender Brutplatz für Zugvögel auf der Reise von und nach Europa. Früher. Heute kann man sich nicht mal 2 Stunden dort aufhalten, ohne Gesundheitsschäden zu riskieren.

Full story »

Adler - Hoheitszeichen oder Markenschutz?

July 23rd, 2014

So blödsinnig die Urteile bezüglich Patenten sein können - so blödsinnig kann es auch mit Hoheitszeichen gehen.

Ist der Bundesadler nun ein Hoheitszeichen oder ein Markenzeichen? Der DFB führt einen Adler in seinem Logo - und ist nun der Meinung, das dürfe so nicht kopiert werden. Real ist da anderer Meinung - und wollte vor der WM Fanartikel mit einem dem DFB ähnlichen Logo verkaufen. Das wurde der Kette gerichtlich untersagt. Daraufhin hat Real die Löschung der Schutzrechte für das Logo des DFB beim Deutschen Patent- und Markenamt beantragt.

Irgendwie kann ich da nur mit dem Kopf schütteln.

Aber vergleicht selbst - das Logo des Bundesadlers und ein Screenshot von einem DFB-T-Shirt:

Bundesadler
Bundesadler - Gemeinfrei/Public Domain - Quelle

DFB-Logo
Screenshot eines T-Shirts mit DFB-Logo

Unterwäsche

July 23rd, 2014

Kann mal jemand den Ofen ausmachen? Es ist einfach total eklig, wenn einem die (wenige) Unterwäsche auch noch am Körper klebt und selbst der Schweiß auf den Armen verdunstet und eine klebrige Schicht zurückläßt. :sweat:

Man, Sommer ist ja schön und gut - aber bitte nicht über 24 Grad Celsius.

Und dieses Backsteinhaus hier macht micht bald kirre. 29,x Grad Innentemperatur trotz Dauerlüftung.

Ich glaub, ich brauch einen vernünftigen Job, um mir eine andere Wohnung leisten zu können ...

Auch Schreibmaschinen kann man abhören

July 15th, 2014

Der NSA-Untersuchungsausschuß des Bundestages will aus Sicherheitsgründen auf Schreibmaschinen umsteigen. Damit sollen die entstehenden Dokumente sicher vor Manipulation und Abhören erstellt werden.

Jedoch haben schon die Russen in den 1970er Jahren gezeigt, dass man auch Schreibmaschinen abhören kann. Manipulieren lassen sich die Dokumente dabei nicht, jedoch wußten die Russen über den Inhalt der Dokumente, während die noch auf dem Weg zum Empfänger waren.

Die Russen hatten die in der amerikanischen Botschaft stehenden Kugelkopfschreibmaschinen mit kleinen Magneten und Sender ausgerüstet. So wurden die Tastaturdrücke erfaßt und über Fernsehfrequenzen an einen vor der Botschaft platzierten Empfänger übermittelt. Aus dieser Folge konnte dann das Dokument rekonstruiert werden.

Heise hat dazu einen netten Artikel.

Datennutzung mal wieder anders

July 15th, 2014

Das Telemediengesetz schützt unsere Daten vor Ausnutzung. Naja, versucht es wenigstens. Mit diesem Gesetz werden dann auch Anfragen nach Nutzerdaten abgewiesen, wenn es denn mal wieder irgendwo einen Kommentar gegeben hat, der bei einigen nicht so großen Gefallen findet.

So auch auf einer Bewertungsplattform für Ärzte geschehen. Ein Nutzer schrieb in seiner Bewertung etwas über lange Wartezeit und Lagerung von Patientenakten in Wäschekörben. Das gefiel dem Arzt nicht und er bat das Portal um Herausgabe der Nutzerdaten (wohl auch, um Abmanhen zu können). Eine strafrechtliche Verfolgung wollte er jedoch nicht anstoßen.

Das Bewertungsportal löschte den Kommentar, gab aber die Daten nicht heraus. Dagegen klagte der Arzt und verlor.

Und nun schreien sie wieder alle, unsere Politiker. Und wollen natürlich das Telemediengesetz ändern. Geht ja gar nicht, dass man anonym im Internet unterwegs ist und unter Pseudonym bewertet. Hach ja, ihr lieben Politiker - wann lernt ihr es denn endlich mit dem bösen, bösen Internet? Aber war ja mit den Daten des Mautprojekts nicht anders. Hat man dann ja auch mal schnell das Gesetz geändert, damit man die Daten anderweitig nutzen und auswerten konnte.

Verlogene Bande, diese Politiker. Immer und immer wieder einfach nur enttäuschend, was von ihnen kommt. Von den meisten zumindest.

[via golem]

BahnCard-Verwirrungen

July 14th, 2014

Im Februar hatte ich mir eine BahnCard Gold gekauft. Also die ProbeCard zur Olypiade - und war der Meinung, die gälte 6 Monate. Das wäre bis Ende August. Leider hatte ich die Plastikkarte noch nicht zugeschickt bekommen, und die vorläufige, papiernde Karte war inzwischen ungültig geworden.

Ab und an entsorge ich dann auch mal in meinem Schredder Papier. So hat die vorläufige BC dahin ihren Weg gefunden, so daß ich heute mal zum Bahnhof hin bin und mir dort eine neue Vorläufige ausstellen zu lassen. Die nette Mitarbeiterin des ReiseCenters gab mir das Telefon in die Hand, nachdem sie sagte "Da müssen wir wohl die BahnCard-Hotline anrufen!". Es klingelte bereits und ziemlich verrauscht meldete sich am anderen Ende eine Mitarbeiterin der Hotline. Und was die dann offenbarte ...

Full story »

Diätenerhöhung

July 14th, 2014

Was habe ich in meinem Freundeskreis prognostiziert? Das Stoppen der Diätenerhöhung von Gauck dürfte nur Kosmetik sein. So dass man in Erinnerung behält: er hat sie gestoppt. Und dann wird das kurz vor dem WM-Finale durchgewunken.

Ist genau so passiert: Gauck hat der Erhöhung der Diäten und dem Erhöhungs-Automatismus zugestimmt. Die Diäten werden rückwirkend zum 1. Juli 2014 auf 8667 EUR (von bisher 8252 EUR) erhöht. Ab 1. Januar 2015 gibt es dann 9082 EUR und ab Anfang 2016 soll es eine automatische Erhöhung geben. Die wird dann an die Entwicklung des Durchschnittslohnes gekoppelt.

Da bin ich ja mal gespannt, wie sie die Statistik dann erstellen. Wahrscheinlich werden Löhne unter 15 EUR/Stunde und Minijobber und ähnliches aus der Statistik rausgelassen. Schließlich wird man sich nicht mit 2,5 % zufrieden geben.

Wenn die Bundesregierung im Gegenzug mal den Mut hätte, auch das Grundeinkommen entsprechend hoch anzusetzen (also dem durchschnittlichen Einkommen gemäß) und da eine entsprechende automatische Erhöhung einzuführen. Aber das dürfte dann wohl eher im Reich der Träume verbleiben ...

[via tagesschau]

Die Software und die User

July 13th, 2014

Äh ja, die Software hat Bugs. Ist mir bekannt und netterweise entdecke ich auch immer wieder welche. Oder eher die Leser (danke für den Hinweis!). Ich glaube, ich werde nach dem Ändern von Settings mich mal mit einem zweiten Browser nicht-eingeloggt auf die Site begeben, um zu gucken, ob noch alles so funktioniert wie es soll.

Sorry für das fehlende Kommentarfeld. Da wurde das Settings eines Blogs scheinbar auf alle Blogs angewandt. Zurückändern klappt komischerweise individuell. Seltsam. Naja, bald kommt ja die nächste stabile Version, dann ist das hoffentlich alles Vergangenheit &#59;)

Schönen Sonntag noch!

Der Mensch und das Leben

July 13th, 2014

Ein Zitat, das dem Dalai Lama zugerechnet wird - sehr schön, wie ich finde.

Der Dalai Lama wurde gefragt, was ihn am meisten überrascht; er sagte: „Der Mensch, denn er opfert seine Gesundheit, um Geld zu machen. Dann opfert er sein Geld, um seine Gesundheit wiederzuerlangen. Und dann ist er so ängstlich wegen der Zukunft, dass er die Gegenwart nicht genießt; das Resultat ist, dass er nicht in der Gegenwart oder in der Zukunft lebt; er lebt, als würde er nie sterben, und dann stirbt er und hat nie wirklich gelebt.“

Also Leute: lebt!

10 kg + 15 kg = Muskelkater

July 12th, 2014

So ungefähr könnte die Gleichung lauten. Ich war vorhin bei Aldi, eigentlich nur Wasser kaufen. Und dann hatte ich noch in Erinnerung, dass es ab Montag Bürodrehstühle gibt. Und da meiner nun schon länger am Ende ist, eigentlich die Gelegenheit. Sofern sie denn schon aufgebaut wären.

Waren sie. Allerdings habe ich erst wieder zu Hause gesehen, dass die Kiste 15 kg wiegt. Und dazu hatte ich nun noch 9 kg auf 6 Wasserflaschen verteilt dabei und habe mich mit diesen 25 kg die nicht enden wollende Strecke bis nach Hause zu Fuß zurückgelegt. Fertig, fix und fertig war ich da - konnte irgendwie nicht mal mehr die Wasserflasche beim Trinken halten &#59;)

Okay, nun ist auch der Stuhl fertig. Zusammengebaut und aufgebaut - und macht sich gut. 3 Jahre Garantie lassen hoffen.

Drohne verloren und wiedergefunden - Finderlohn streitig

July 11th, 2014

Die Bundeswehr hat auch Unterwasser-Drohnen. Zur Erkundung des Meeresbodens. Und natürlich zur Suche nach Minen. Und sicherlich auch für andere Zwecke im Kriegseinsatz.

Aber steuern können sie diese wohl noch nicht so richtig, obwohl es diese schon einige Jahre gibt. Letztes Jahr ging der Bundeswehr eine solche Drohne in der Eckernförder Bucht verloren. Um dann im Dezember 2013 am Ufer der Schlei 40 km entfernt wieder aufzutauchen. Dort fand sie ein Düsseldorfer, der die Küstenwache verständigte.

Lobenswert - immerhin hätte er das Ding ja auch mitnehmen können. Und verticken können. Und dann wollte er seinen ihm zustehenden Finderlohn - 3 % vom Wert. 377000 Euro kostet die Drohne neu. Dafür wurde er von A nach B geschickt - und schaltete nun seine Rechtsanwältin ein. Der wurden jetzt 500 Euro Finderlohn geboten, die inzwischen auf 900 erhöht wurden. Eine Frechheit in meinen Augen.

Der Bund gibt Abermillionen für Rüstungsgüter aus und kann einen ehrlichen Finder einer verlorengegangenen Drohne nicht korrekt entlohnen? Ich glaub's gerade nicht.

[via heise]

Frag den Dienst

July 11th, 2014

Das Netzwerk Recherche hat einen neuen Service ins Leben gerufen. Auf dieser Website kann man bequem eine oder mehrere Anfragen an "die Dienste" starten und erkunden, ob Daten über die eigene Person gespeichert sind.

Und den Diensten befinden sich nicht nur die Polizei - also BKA und Bundespolizei - sondern auch die Geheimdienste. Also der Verfassungsschutz und dessen Landesämter als auch der MAD und BND. Sicher nicht nur für Journalisten interessant.

Petition "Asyl für Whistleblower" abgelehnt

July 11th, 2014

Vor einigen Tagen erschien auf Freidenker ein Post zur Petition "Asyl für Whistleblower". Letztes Jahr, Anfang Juli, wurde von den Freidenkern eine Petition zum "Schutz von Whistleblowern" eingereicht. Der Petitionsausschuss beschloß, diese mit ähnlichen Petitionen, die sich teilweise auf den Schutz bzw. Asylgewährung von Edward Snowden bezogen, zusammen zu bearbeiten.

Nun liegt das Ergebnis vor. Natürlich ablehnend. Ich zitiere mal aus dem Post:

13.871 Menschen forderten mit der Petition ein Asyl für Edward Snowden. Mehrere ähnliche Petitionen, darunter unsere, wurden im Petitionsausschuss des Bundestages gemeinsam bearbeitet, der dazu eine Stellungnahme der Bundesregierung eingeholt hatte. Vor allem formale Gründe wurden für die Ablehnung der Petitionen angeführt. In dem Schreiben des Petitionsausschusses an uns heißt es u.a.: “Nach umfassender Prüfung stellt der Petitionsausschuss fest, dass die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Asylgewährung im konkreten Fall nicht vorliegt.” Humanitäre Gründe für eine Aufnahme gibt es nach Ansicht der Bundesregierung nicht, “da Herr Snowden die Möglichkeit hat, auf andere Staaten zurückzugreifen, die ihm ihrerseits Zuflucht bereiten.” Mit den anderen Staaten ist wohl Russland gemeint, das Edward Snowden temporär Asyl gegeben hat und ihn als Spielstein für seine Auseinandersetzung mit den USA betrachtet. In Sicherheit ist Snowden damit noch lange nicht. Die Bundesregierung sieht auch eine “mögliche Strafverfolgung in anderen Ländern” nicht als humanitären Grund an. Auffällig ist, dass selbst hier vermieden wird, Namen zu nennen – selbstbewusstes Agieren sieht anders aus.

Was soll man da noch hinzufügen? In meinen Augen gibt die Regierung ein geradezu trauriges, hilfloses Bild ab. Schlimm.

Nachtrag:
Bestätigung für das hilflose Handeln führt auch fefe noch mal an.

WM-Wahrsager

July 10th, 2014

Eigentlich wollte ich das ja mal schon vor Wochen bloggen, aber irgendwie ist es untergegangen. Und dann fand ich heute im Bildblog einen schönen Kommentar der Bild zu den Leistungen unserer Elf. Typisch halt. :wall:

Und das erinnerte mich dann wieder an den WahrsagerCheck, der ja auch die WM-Orakel alle auf seiner Seite versammelt. Sind sehr schön anzusehen, die Posts zu den WM-Orakeln.

Fußball aus dem WM-Studio - vor Ort

July 10th, 2014

Ein WM-Studio liegt nicht immer in Brasilien, sondern befindet sich ab und an auch mal "vor Ort". Und zwar ganz konkret in Oberhausen, wie ich gerade in einem Bericht von fair-radio gelernt habe.

Demnach haben sich wohl einige Privatradio-Sender in NRW und RTL aus Berlin zusammengeschlossen und eine Lizenz gekauft. Eine Lizenz zum Untermischen der "Atmo" - der Stadion-Atmosphäre - die von der FIFA wohl zur Verfügung gestellt wird. Der Reporter des Spiels dagegen befindet sich in einem Studio in Oberhausen. Vor dem Fernseher! Und kommentiert das Spiel für die Radiohörer.

Tja, was es nicht alles gibt. Das Spektakuläre daran ist, dass die Radiosender das so in dieser Präzision dem Zuhörer nicht mitteilen. Also in meinen Augen den Zuhörer für dumm verkaufen. :crazy:

Datenschutz-Lobbyismus

July 9th, 2014

Datenschutz ist ein wichtiges Thema in der Politik. Leider ist es nicht immer ganz offensichtlich, wie der einzelne Politiker abstimmt und welche Auffassungen er bei bestimmten Gesetzen vertritt.

Einfacher einen Überblick zu bekommen - das ermöglicht die Plattform LobbyPlag. Dort kann man relativ einfach erkennen, wer sich für welche Seite einsetzt.

DMCA-Notice an VroniPlag

July 9th, 2014

Das VroniPlag befaßt sich mit der Suche nach Plagiaten in verschiedensten Doktorarbeiten. Die Namensgeberin war die Tochter von Edmund Stoiber, Veronica Saß. Gegründet wurde das Wiki als Ausgründung aus dem GuttenPlag, das die Doktorarbeit von Guttenbergs untersuchte, im März 2011. Es ist also schon recht lange dabei.

Nun hat erstmalig ein Plagiatsverdächtigter - der ehemalige Stipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung Dr. Sandro Lorenz - dem PlagiatsWiki einen Maulkorb verpaßt. Dafür nutzte er die amerikanische Rechtsmöglichkeit einer DMCA-Notice - eine Art Abmahnung nach dem US-Amerikanischen Digital Millenium Copyright Act. Das geht in diesem Fall, da das Wiki von einem amerikanischen Provider gehostet wird.

Allerdings sind Falschaussagen, die zur Anwendung der DMCA-Notice führen, ebenso strafbar. Daher berät das VroniPlag das weitere Vorgehen.

Schon ein hartes Stück, so gegen eine Untersuchung der eigenen Dissertation vorzugehen. Meiner Meinung nach bedeutet das nicht unbedingt, dass diese dann frei von Plagiaten ist.

7 Tore, 1 Gegentor - Brasilien ist raus

July 9th, 2014

Puh, das hätte ich nicht erwartet. Also dass wir weiterkommen schon eher, aber dass Brasilien lediglich ein Gegentor in den letzten Minuten schafft - nein. Da hätte ich schon mehr Tore von deren Seite erwartet und weniger Tore von unserer Seite. War in der Höhe irgendwie nicht gerechtfertigt.

Schade für die Brasilianer - und Glück(wunsch) für die Deutschen. Mal sehen, wie es am Sonntag endet.