WMF: Blogsoftware entmüllen und sauber halten

Dezember 19th, 2014

Das heutige Thema beim Webmasterfriday lautet “Wordpress entmüllen und sauber halten"! Und fragt dann auch gleich nach, ob und welche Plugins genutzt werden und ob man sich an die Datenbank auch per phpMyAdmin herantraut.

Ein feines Thema - denn ich nutze Wordpress gar nicht! :>> Aus gutem Grund: vor ca. 10 Jahren, als ich zu bloggen anfing, gab es noch einige Programme mehr, die zum Bloggen gedacht waren. Die hatte ich dann der Reihe nach durchgetestet. Zum Schluß verblieben noch Wordpress (WP) wegen des Umfangs und b2evolution (b2evo) wegen des übersichtlichen Backends im Reigen der Sieger. Und nach einem weiteren Drüberschauen flog dann Wordpress raus.

Full story »

Freestyle Basketball

Dezember 19th, 2014

Heute gibt es mal ein Erklärvideo - Was ist Freestyle Basketball?
Viel Spaß damit!

Edit/Update/Sicherheitshinweis:
Liebe Kinder, liebe verehrte kleine Mollys, bitte auf gar keinen Fall diese im Video gezeigten Dinge nachmachen!
Die Spieler dort sind Profis und bestens ausgestattet, ebenso sind die genutzten Materialien - Bälle, Körbe, Trampoline und Matten - Profimaterialien.

Schrödingers Weihnachtskatze

Dezember 17th, 2014

Hier mußte ich schmunzelnd an Breakpoint’chen denken :>>

Weihnachtscartoon

Slider-Lücke gefährdet Wordpress-Installationen

Dezember 17th, 2014

Eine Lücke im Wordpress-Plugin Slider gefährdet diese Blogs. Teilweise ist das Plugin direkt in Themes hardcoded. In diesen Fällen muß auf jeden Fall das Theme aktualisiert werden. Ansonsten sollte das Plugin aktualisiert werden.

Weitere Info: Heise

Ein Check für Websites findet sich bei Sucuri.

Bevor ich der Letzte bin ...

Dezember 15th, 2014

… möchte ich den 30-Jährigen heute doch gebührend würdigen :>>

Und hier nun das Geburtstagskind:

Musikverwalter gesucht

Dezember 15th, 2014

Mit Musik ist da ja so eine Sache. Man hat sie auf der Platte - und irgendwann ist es dann soviel, dass man das nicht mehr alles problemlos überblickt.

Bevor das nun bei mir ausartet, möchte ich hier eine Musikverwaltungssoftware (collection manager) installieren. Ich hatte zwar erst erwogen, ein kleines Wiki für die Daten anzulegen, denke aber, eine Collection Manage Software ist da besser geeignet. Und brauche dazu mal euren Rat.

Ich suche eine Software, die natürlich so ein paar Anforderungen erfüllen soll:

  • kein extra (Web-)Server als notwendige Voraussetzung
  • Erfassung und möglichst auch Änderung von ID-Tags möglich
  • sollte eigene Eingabefelder bieten - bspw. Lizenzart und Download-Ort
  • muß unter Linux, genauer Kubuntu laufen
  • sollte kostenlos sein

Ich denke mal, ihr habt da bestimmt so einige Erfahrungen gemacht mit den verschiedensten Programmen. Ich wäre dankbar für eure Berichte in den Kommentaren.

3. Advent

Dezember 14th, 2014

So, damit ihr auch heute am 3. Advent ein wenig Spaß habt, ein ganz frisches Video. Nein, nicht von mir, auch nicht im Kilt :p - schaut selbst:

Viel Spaß und einen gemütlichen Sonntag.

Immer ein Bild Platz lassen

Dezember 13th, 2014

Die Sicherheitskontrollen am Flughafen sind weithin bekannt. Diverse Dinge sind verboten, manches darf nur ins Handgepäck. Inzwischen sind die Kontrolleure dazu übergegangen, technisches Equipment auch auf Funktion zu prüfen.

So ist im Januar 2014 ein Mann auf dem Weg in die Ukraine am Münchner Flughafen aufgefordert worden, mit der mitgeführten Kamera ein Foto zu machen, um zu zeigen, dass es sich wirklich um eine Kamera handelt. Er weigerte sich, da er aufgrund des vollen Speichers ein für ihn kostbares Bild hätte löschen müssen. Und wurde am Donnerstag vom Verwaltungsgericht München, vor dem er aufgrund des verpaßten Fluges geklagt hatte, eines besseren belehrt.

Das Sicherheitspersonal darf in Zweifelsfällen durchaus auch die Funktion der Geräte testen und bei Kameras dazu auffordern, ein Bild zu machen. So, wie es wohl auch schon einmal Probleme mit einem Laptop aufgrund eines leeren Akkus gab. Das Aktenzeichen des Urteils: Az.: M 24 K 14.1502 am Verwaltungsgericht München.

Merke: Immer einen Platz auf der Speicherkarte freilassen.

Mangrovenwälder in Bangladesch in Gefahr

Dezember 12th, 2014

350000 Liter Öl ist viel. Soviel Öl, wie früher eine ganze Siedlung in den Öltanks gehabt haben dürfte. Für einen Öltanker ist das eher ein Klacks, es sind meist kleinere Transportschiffe, die derartige Mengen geladen haben.

So auch in Bangladesh. Dort hat ein Tanker nach einem Bericht der tagesschau 350000 Liter Öl geladen und ist dann nach einer Havarie gesunken. Das Schiff selbst ist wohl inzwischen geborgen, allerdings sollen wohl 200000 Liter ausgelaufen.

200000 Liter Öl, die einen 70 km langen Ölteppich auf dem Fluß bilden und auch bereits in mindestens 20 abzweigende Kanäle geflossen sind. Und somit die Vogel-, Pflanzen- und (Unter-)Wasserwelt in den Mangrovenwäldern bedrohen.

Es ist einfach traurig, wie Umweltschutz immer wieder mit Füßen getreten wird. Und dadurch die Erde immer mehr zerstört wird. Ob das mal aufhört?

CSC gewinnt Aufträge der Bundes-IT

Dezember 12th, 2014

CSC - Computer Sciences Corporation - ist eine Partnerfirma der CIA. Man kann also annehmen, dass Daten auch in die USA wandern. Die Bundesregierung und deren Behörden benötigen IT.

Vodafone hatte man rausgekantet aus den Bundes-IT-Verträgen, da Vodafone nicht bereit war, die No-Spy-Klausel zu unterschreiben, in der der Auftragnehmer zusichert, keine Daten an die US- und andere Geheimdienste auszuleiten. Quasi ein schriftliches Ehrenwort.

Und nun wurden bereits bestehende Verträge mit CSC und verlängert. Und neue abgeschlossen. Denn CSC hat die No-Spy-Klausel unterschrieben. Damit sind eure Daten sicher. Absolut. Ganz besonders betrifft das Daten folgender Behörden:

  • Landeskriminalamt Bayern: Rahmenvertrag neues polizeiliches Vorgangsbearbeitungssystem (IGVPFE)
  • Bundeskriminalamt: Rahmenvertrag IT-Dienstleistungen
  • Bundesverwaltungsamt: Fachverfahren Elektronisches Personal-, Organisations- und Stellenmanagement der Bundesverwaltung (EPOS)
  • Bundesagentur für Arbeit (BA): Rahmenvertrag Systementwicklung (SE)
  • Bundesagentur für Arbeit (BA): Partner der MID GmbH im Rahmenvertrag Systementwicklung (SE)
  • Bundeswehr und BWI/HERKULES: Zusammenfassung der gewonnen Rahmenverträge

Indianerehrenwort. Mehr dazu in einem netzpolitik-Artikel.

Gewonnen:16.984.796 Euro

Dezember 12th, 2014

Heute mal im Posteingang gefunden. Faszinierend! Ich kann teilnehmen, sogar ohne Los! Und habe 16.984.796 Euro gewonnen. Nur leider kann man davon nicht die anfallenden Gebühren und Steuern abziehen. Soso. Geht also nicht. Schade. Dann muß ich wohl verzichten. Oder hat jemand eine Idee, wie ich sonst ans Geld komme? :>>

Manchmal bin ich froh, dass die deutsche Sprache über Umlaute verfügt. Und wenn man nicht mal das Euro-Zeichen richtig hinbekommt - tja, lieber Spammer. Möchte nicht wissen, wieviel Leute da zu Weihnachten wieder drauf reinfallen. Und wenn man dann noch eine Domain für einen Anwalt nutzt, die zum Verkauf steht - och ja.

INTERNATIONALE SONDERVERLOSUNG
TEL: 0034 685 483 074
FAX: 0034 917 692 924
E-MAIL:infocarlossanchez@consultant.com

SEHR GEEHRTER GEWINNER
GEWINNMITTEILUNG

Wir freuen uns, Ihnen die Ergebnisse unserer INTERNATIONALEN SONDERVERLOSUNG die am 23.05.2014 veranstaltet wurde, mitzuteilen. Ihr Name entspricht der Ticketnummer 427-76342857-594
und Gewinnpinnummer X-895789N39G-B,die mit den Gewinnzahlen 5-46-18-27-30Estrellas 6 und 9 in der 1.Kategorie gewonnen hat.Der Jackpot von Ђ67.939.184wurde durch die 4 Gewinner der 1.Kategorie geteilt.
Somit steht Ihnen eine Gewinnauszahlung von Ђ16.984.796 (SECHZEHN MILLIONEN NEUN HUNDERT VIERUNDACHZIG TAUSEND,SIEBEN HUNDERT SECHS UND NEUNZIG EURO)zu.
HerzlichenGlьckwunsch!
Aus Sicherheitsgrьnden wurde ihr Gewinn versichert und wird nach Datenverifikation von der Lotterie Gesellschaft ausbezahlt. Anfallende Steuern und Kosten kцnnen aufgrund der Sonderverlosung die ihre persoenliche Teilnahme nicht erforderte,d.h(ohne dass sie selbst einen Lottoschein kauften,nicht vom Gewinn abgezogen werden.
Alle Teilnehmer wurden, als Teil unseres Internationalen Werbeprogrammes in Asien, Europa, Nord- und Sьdamerika sowie Australien, durch ein Internet Computer Zufallsprogramm ausgewдhlt. Wir mцchten Sie bitten; diese Mitteilung nicht an die Цffentlichkeit weiterzuleiten, bis Ihr Gewinn an Sie ausbezahlt wurde, da dies eine Vorkehrung unseres Sicherheitsprotokolles ist, um doppelte and korrupte Gewinnauszahlungen zu vermeiden sowie, dass dritte versuchen Ihren Gewinn fьr sich zu beanspruchen.Wir weisen darauf hin dass es sich hir um einen Tatsaechlichen Gewinn handelt und kein Spam ist,sollten sie aber ein aehnliches schreiben erhalten bitten wir sie uns dies umgehend mitzuteilen.Wir hoffen, dass sie mit Teil Ihres Gewinnes an unserem jдhrlichen 1.3 Billionen Gewinnspiel teilnehmen werden.
Um Ihren Gewinn zu beanspruchen und Ihn an sie weiterzuleiten, kontaktieren sie bitte das Rechtsanwalts Buero Gonzalez Diaz&Asocs.die fuer die weitere abwicklung fuer sie zustaendig sind. TEL: 0034 685 483 074, FAX: 0034 917 692 924 E-MAIL:infocarlossanchez@consultant.com
Wichtig: Um Komplikationen zu vermeiden, mцchten wir Sie bitten,Ihrem Anwalt Herr Carlos Sanchez jede art von Дnderung so schnell wie mцglich mitzuteilen.Bitte fuellen sie den unteren Abschnitt aus und Senden ihn per Fax oder E-Mail Das Original lhres Gewinntickets bleibt aus Sicherheitsgrьnden bei Ihrem Anwalt.
Nochmals Herzlichen Glьckwunsch von allen unseren Mitarbeitern.
Mit freundlichen Grьssen
GONZALEZ DIAZ&ASOCS.
CARLOS SANCHEZ

NAME: ……………….VORNAME: ……………………………….

GEBURTSDATUM: …………….BERUF: …………………………….

ADRESSE: …………………………………………………….

TELEFON: ………………………………………… HANDY ……………………………………..

Der Weihnachtsmann-Klon

Dezember 11th, 2014

Nun ist also das Geheimnis gelüftet, wie der Weihnachtsmann jedes Jahr Heiligabend zur gleichen Zeit weltweit agiert.
Joscha Sauer hat das auf Nichtlustig.de mal umgesetzt. (Sobald verfügbar, binde ich das mal direkt ein).

Edit:
Hier nun in einem iFrame eingebettet. Hm, nein, iFrame läßt sich nicht einbinden. Nun gut, dann eben der obige Link.

Der Zuschlag geht wohl wieder an Toll Collect

Dezember 10th, 2014

Nun scheint auch der Verlängerungsvertrag für das Mautsystem auf deutschen Autobahnen und Bundesstraßen wieder einmal an Toll Collect zu gehen. Dieses großartige Konsortium aus Telekom und Daimler, welches es über Jahre nicht geschafft hat, das System rechtzeitig fertig zu bekommen. Und dafür vom Bund in Regreß genommen wird. Also theoretisch. Denn noch liegen die Streitereien über den Schadensersatz vor einem Schiedsgericht. Bei dem Schadensersatz wird über Forderungen seitens des Bundes in Höhe von 5 Milliarden Euro gestritten. Die Anwälte haben immerhin schon 124 Millionen EUR an Kosten verursacht. Und weiter gekommen ist man in den nun knapp 10 Jahren noch immer nicht.

Aber hey, was will man mehr? Die Gelder fließen nicht so üppig wie gedacht (also zumindest die an den Bund), doch was solls? Es kümmert sich jemand um die Maut. Und weil es der Bund nicht mit einer ordentlichen Ausschreibung auf die Reihe bekommt, wird der alte Betreiber auch der in Verlängerung. Zwar sollen nach den Geheimverträgen nur dreimal ein Jahr Verlängerung möglich sein - doch der Bund schöpft die wohl gleich mit einem Vertrag aus.

Und läßt sich nach Spiegel-Informationen auch hier mal wieder über den Tisch ziehen. Denn kommt nach 2018 ein neuer Betreiber ins Spiel, so hat der Bund dann nicht die Systeme/Infrastruktur unter seiner Hand, nein, nein, wo denkt ihr hin? Er hat dann lediglich “einfache Nutzungsrechte” an dem Gesamtsystem. Und da das Konsortium nach der neuen Vertragsverlängerung weder über Änderungen an Software noch Hardware gegenüber dem Bund Mitteilungen machen muß, ist doch eigentlich klar, wer auch danach Betreiber wird. Zumal ein Zuckerstückchen noch obenauf kommt: es gibt keine Deckelung der Kosten mehr, die Toll Collect gegenüber dem Bund für den Betrieb geltend machen kann.

Ach nee, das Sahnehäubchen ist ja, dass die Strafsummen bei Einzelverstößen des Konsortiums gegen die Vorgaben des Bundes halbiert wurden - so zahlt Toll Collect nur noch maximal 500.000 Euro pro Verstoß.

Ihr seht also, alles bestens. Warum also liegt Deutschland auf dem Transparenz-Index auf dem 12. Platz?

Mit den eigenen Einkäufen für Grundeinkommen spenden

Dezember 9th, 2014

Über mein-grundeinkommen.de habe ich ja schon geschrieben - über den Gründer und die dahinter stehende Idee. Inzwischen sind 5 Grundeinkommen für 1 Jahr - also jeweils 12000 EUR und somit 60000 EUR - durch Spenden zustande gekommen und verlost. Das 6. Grundeinkommen ist bereits ebenso finanziert und wird demnächst verlost. Finde ich persönlich Wahnsinn, 72000 Euro durch Spenden.

Um für dieses Grundeinkommen zu spenden, gibt es die CrowdBar. Ebenfalls kostenlos, wird sie auf den jeweiligen Websites aktiviert und zwackt dann Provision (oder ein Fixum) von deinem Einkauf für mein-Grundeinkommen.de ab. Provisionen, die Amazon oder andere Unternehmen ansonsten an andere Werbetreibende (Afilliates) zahlen würde, wenn du über deren Links zum Angebot von Amazon und anderen gelangst. Also nichts, was deinen Einkauf teurer macht.

Nun gibt es eine weitere Möglichkeit
, zu spenden. Jeder kennt sie, die Frage im Supermarkt: “Haben Sie eine (Kunden-)Karte?". Und viele sammeln Punkte, manche lassen sie verfallen. Andere sammeln gar nicht erst, um ihre Privatssphäre zu schützen. Auch mein-Grundeinkommen hat nun eine Kundenkarte, mit der ihr in den Märkten Punkte sammeln könnt. Allerdings völlig anonym, da die Karte nur auf den Verein angemeldet ist und somit die Punkte aller Karten (die wohl alle identisch sind) dem Vereinskonto gutgeschrieben wird. Die Offline-CrowdBar quasi.

Genauere Info gibt es in einer Mail, in der man auch die Karte anfordern kann. Also anmelden und zusätzlich CrowdBar installieren, sofern noch nicht geschehen!

Softmaker spendet FreeOffice und 10 Cent

Dezember 9th, 2014

Für jeden Download der bis zum 24.12.2014 kostenlos downloadbaren Office-Suite FreeOffice (bzw. Softmakers Office Mobile) spendet Softmaker 10 Cent an die Plattform betterplace.org für ausgewählte Projekte.

FreeOffice ist eine Suite, die Microsofts Formate sowohl lesen als auch schreiben kann. Somit können also ganz bequem .doc- oder .docx-Dokumente also auch Excel- oder PowerPoint-Dateien bearbeitet werden. Die Suite ist bis zum 24.12. kostenlos herunterladbar und bietet neben WPS (Kingsoft Office) eine prima Alternative für Officetätigkeiten an mobilen Geräten.

Ebenso gibt es die Programme auch für Windows und Linux, auch dort jeweils kostenfrei bis zum 24.12.

Also - nicht zögern! Einfach downloaden und damit gleichzeitig eine Spende anstoßen. Ich kann die Programme nur empfehlen.

"Die Rente ist sicher!"

Dezember 8th, 2014

Wer kennt ihn nicht, diesen Spruch von Norbert Blüm - als er 1986 als Bundesminister für Arbeit und Soziales Pinsel schwingend vor einer Litfaßsäule stand. Und damals schon war sicher - so sicher ist sie nicht. Zumindest nicht deren Höhe.

Am 22.6.1889 als gesetzlicher Arbeiterrentenversicherung eingeführt, hat sie sich bis heute gehalten - die Deutsche Rentenversicherung wird 125 Jahre alt. Ein System, das ständiges Neuausrichten verlangt, wenn man den Rentnern am Ende eine verdiente Rente und ein vernünftiges Leben mit einem entsprechenden Standard sichern möchte. Ein System, in dem die jungen halt mehr einzahlen müssen, um am Ende in den entsprechenden Genuß zu kommen.

Leider wird das System vielfach gerupft, die Kasse immer wieder für artfremde Ausgaben geplündert. Mir ist schleierhaft, warum man dort nicht eine Art Treuhand schafft, die das Geld sicher und gewinnbringend anlegt. Und so Sicherheit für vernünftige Renten schafft.

Ein gemeinfreies Bild von Blüm habe ich nicht gefunden. Aber zwei nette Links, deren Bildrechte ich nicht besitze und von daher nur die Links anführe. Makaber, aber relativ realitätsnah.
Bild 1 & Bild 2.

Google View in Deutschland unterwegs

Dezember 7th, 2014

Google erneuert seine internen Bilder für Google View. Damit sollen unklare Straßennamen und Straßenverläufe korrigiert werden - zu sehen wird die Öffentlichkeit diese Bilder nicht bekommen.

Seit Anfang Dezember ist Google wieder mit den entsprechenden Fahrzeugen in deutschen Großstädten unterwegs. Wo genau, findet sich in dieser Übersicht.

Von Google heißt es dazu:

Die Fahrten werden sich zunächst auf die Zentren größerer Städe wie Berlin - Hamburg - München - Köln - Frankfurt - Stuttgart - Düsseldorf - Dortmund - Essen - Bremen - Leipzig - Dresden - Hannover - Nürnberg - Duisburg - Bochum - Wuppertal und Bielefeld konzentrieren und sich dann ausweiten und in 2015 auf Gebiete in ganz Deutschland erstrecken.

Es mußte mal wieder sein

Dezember 6th, 2014

Ach ja, hier dann mal mein Nikolaus-Präsent:

Das Stück wird am 15. Dezember dann immerhin schon 30 Jahre alt!

Pausenfüller - Rätselrallyes

Dezember 5th, 2014

Eine Rally(e) kennt sicher jeder. Und bei Rätsel gibt es die natürlich auch - auf Raetselrally.de kann man also den Rallys frönen und gleichzeitg rätseln. Das ist doch was!

Seit Sonntag läuft die Adventsrallye, bei der die üblichen Amazon-Gutscheine verlost werden. Jeden Tag gibt es da ein neues Türchen Rätsel. Also fleißig mitgemacht!

Ich habe meine Daten gelöscht - und nun?

Dezember 4th, 2014

Es ist manches Mal nur ein Klick - und zack! - weg sind sie, die Dateien, die man zuvor mühevoll erstellt hat. In den allermeisten Fällen fällt man dann erst einmal in eine Schockstarre.

Hat man sich aus dieser wieder gelöst, gilt es zu überlegen und klug zu handeln. Meistens sind die Dateien noch vorhanden, sind jedoch für das System als gelöscht markiert. Das bedeutet allerdings auch: befinden sich die (gelöschten) Dateien auf der Systemfestplatte, sind sie irgendwann überschrieben, denn für das Betriebssystem bzw. den Festplattentreiber gelten diese Bereiche auf der Festplatte (oder der SSD bzw. dem USB-Stick) ja als frei.

Full story »

Seiten: 1· 2· 3

Zahlenrätsel

Dezember 3rd, 2014

Ein schönes Zahlenrätsel hat Breakpoint heute in Ihrem Blog.

Da der Server allerdings bei meiner Lösung meint, dass ich ihm seine Syntax durcheinanderbringe :(

Error 400
Error 400 auf Blog.de

… gibt es meinen Lösungskommentar hier

Full story »

Pausenfüller - Gehirnjogging

Dezember 3rd, 2014

Zwar pausiere ich nun - das heißt aber nicht, dass ich bei meinen Lesern Langeweile aufkommen lassen möchte. Daher hier ein paar Spieltetips - online spielbar.

Heute: Gehirnjogging

Auf der Site Hirnsport.de gibt es vielerlei Arten an Spielen fürs Gehirnjogging. Und auch eine Menge nützlicher Informationen. Gefallen gefunden haben bei mir die klassischen Aufgaben aus der Mathematik. Da wäre doch das Königserbe sicher passend für die werte Molly Logan. Oder die Zahlenreihe 4 für breakpoint.

Pause - noch einmal

Dezember 2nd, 2014

Der Titel sagt es schon - die nächsten 2 Wochen wird es wahrscheinlich ruhiger hier. Das RL holt mich gerade gewaltig ein und ich brauche ein wenig mehr Ruhe. Da fällt dann das Blog als Aktivität als erstes drunter, sorry.

Aber keine Sorge - ich komme wieder. :>>

Singen im Advent mit den Musikpiraten

Dezember 1st, 2014

Die Musikpiraten haben auch dieses Jahr ein Heft mit über 50 Adventsliedern herausgebracht, die gemeinfrei sind und somit kostenlos kopiert werden dürfen. Es gibt das Heft als PDF zum herunterladen oder als gedruckte Version zum Selbstkostenpreis von 6,67 €. Viel Spaß beim Singen! :.

Edit:
Scheint noch keine aktualisierte Version zu geben, verlinkt ist noch auf die 3. Auflage von 2013. Also falls ihr die habt, ist ein neuerlicher Download nicht notwendig. Wenn sich daran etas ändert, gibt es hier eine Korrektur.

Kuriose Taxifahrer

November 29th, 2014

Ist es nicht kurios? Als Taxifahrer benötigt man entweder eine Bus-/Bahnfahrkarte oder ein eigenes Auto, um an den Arbeitsplatz zu gelangen. Um dann dort Auto zu fahren. Taxi halt.

Die Bahn und die böse GdL

November 28th, 2014

Wenn man sich die derzeitge Berichterstattung über die Tarifverhandlungen zwischen der Bahn AG und der Gewerkschaft der Lokführer (GdL) anschaut, könnte man echt verzweifeln.

“Optimistisch” sei der Bahn-Personaler Weber aus den Verhandlungen gekommen. Was ist passiert?

Full story »

Gerontic & Cable Master List - die Dokumente

November 28th, 2014

Die Süddeutsche Zeitung hatte vor einiger Zeit über Cable & Wireless berichtet, einem Unternehmen, das dem GCHQ zugearbeitet hat und Daten an den Geheimdienst ausleitet(e), auch und obwohl es nicht Eigentümer der Kabel/Glasfasern ist. Seit 2012 gehört Cable & Wireless nun zu Vodafone, die nichts illegales an den Tätigkeiten und Geldflüssen des übernommenen Unternehmens finden konnten.

Nun hat die Süddeutsche die Snowden-Dokumente dazu veröffentlicht. Gleichzeitig spiegelt netzpolitik.org die Dokumente als Einzeldateien.

Stuttgarts Justizskandal

November 27th, 2014

S 21 - das ist die Bezeichung für den unterirdischen Bahnhofsbau in Stuttgart. Und inzwischen dürfte es auch ein Symbol für außerordentlich hart eingreifende Polizeibeamte sein, zumindest während der Demonstration am 30.09.2010 im Schlossgarten Stuttgart.

An diesem sogenannten “schwarzen Donnerstag” protestierten Parkschützer sowie eine große Menge weiterer Menschen. Unter ihnen auch Schüler. Auf der anderen Seite stand ein Großaufgebot von Polizisten und Fahrzeugen, unter anderem mehrere Wasserwerfer. Gefüllt mit vielen 1000 Litern Wasser - und Tränengas. Zudem war die Polizei reichlich ausgerüstet mit Pfefferspray.

Das meiner Meinung nach unerbittlich und harte Vorgehen der Polizei, das in vielen Medien als “außergewöhnlich hart” bezeichnet wurde, sei zumindest bei den zwei angeklagten Polizisten nur eine “geringe Schuld". Und führt lediglich zu einer Geldstrafe von je 3000 Euro.

Das Verhalten empfand der damalige Grünen-Politiker und heutige Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, als so extrem, dass er mit dem damaligen Innenminister Heribert Rech (CDU) telefonierte. Er soll versucht haben, mäßigend auf diesen einzuwirken, damit der Polizeieinsatz nicht eskaliere; Rech habe erwidert, der Grüne solle erst einmal „seine“ Demonstranten zurückziehen. Heute jedoch äußerte sich Kretschmann zur Einstellung des Verfahrens nur mit “Er sei froh.” Froh darüber, nicht mehr als Zeuge gehört zu werden.

Das, lieber Herr Kretschmann, wird die Nebenkläger sicher freuen. Herr Dietrich Wagner beispielsweise hat im Rahmen seines Demonstrationsrechts sein Augenlicht eingebüßt und weitere schwerste Verletzungen erlitten. Und Sie sind froh. Bin ich auch - weil ich nicht die Grünen gewählt habe. Einfach nur unglaublich.

Edit:
Hier noch ein Interview mit dem Nebenkläger Dietrich Wagner in der taz.

[Quelle]

CC-BY-NC-Lizenzen und deren Nutzung

November 26th, 2014

Es geht um die CC-Lizenzen - genauer gesagt um eine cc-by-nc Version 2.0 Generic. Unter dieser hatte ein Fotograf sein Bild bei flickr veröffentlicht. Und Deutschlandradio (DR) hat es genutzt - ohne dafür irgendetwas zu zahlen.

Auf Grund einer Unterlassungserklärung hat es DR dann wieder von der Website genommen, allerdings nichts gezahlt. Und der Fotograf hatte geklagt. Soweit auch verständlich. Meiner Auffassung nach.

Full story »

Ihr Rechtsanspruch

November 25th, 2014

Es ist 6 Uhr morgens. Der Wecker klingelt unerbittlich. Leider. Ich muß aufstehen.
“Seien Sie besser schon gegen halb sieben dort, da ist es meist voll” hatte mir die Rechtsanwaltsgehilfin gesagt. Halb 7! Dabei macht das Amtsgericht doch erst um 8 auf.

Full story »