Feb12

Als Blogger tritt man mit den Lesern in Kontakt – und die erwarten, dass man sie nicht anmogelt.

- heißt es im heutigen Webmasterfriday mit dem etwas sperrigen Thema “2. Existenz (virtuell)? Wie ehrlich sollte man im Blog sein?“. Weiter heißt es dort, dass die Leser Authentizität und eine gewisse Transparenz erwarten würden.

Dem kann ich nur zustimmen, wenn ich meine Erwartungen an einen Blog bzw. an dessen Autor voraussetze. Man möchte ungern belogen werden und hofft eigentlich, dass das Geschriebene wahr ist. Es sei denn, es wird explizit darauf hingewiesen, dass dem eben nicht so ist.

Abhängig ist das natürlich auch davon, ob der Autor des Blogs anonym bleiben möchte oder gar muß, damit seine Berichte überhaupt erst möglich sind. Denn dann wäre dort mit Zensur zu rechnen, wenn bestimmte Dinge nicht anonym veröffentlicht werden könnten, bin ich der Meinung.

Und einiges trifft natürlich auch auf diesen Blog zu. Er ist nicht auf einer anonymen Domain zu Hause, diese ist aber nicht auf mich registriert. Die Namen von Personen oder ggf. Städten sind verändert, manchmal auch Zeiten. Es ist allerdings alles so passiert, wie ich es beschreibe, sofern es sich um persönliche Erlebnisse handelt. Bei den Posts mit Nachrichten-Charakter sind natürlich von mir keine Änderungen am Inhalt vorgenommen, warum auch. Aber ich denke, das erkennt man auch so &#59;)

So, und nun bin ich gespannt auf die Äußerungen der anderen Teilnehmer.

Feb11

LibreOffice in Version 5.1

Posted by ednong on 11.02.16  ~  Posted in: Computer-Lei, Software  ~  Feedback senden »

LibreOffice ist in neuer Version - der 5.1 - herausgekommen. Und es lohnt sich, die neue Version zu installieren (ich warte hier schon ganz ungeduldig auf eine Aktualisierung des Repositories).

Was gibt es nun so aufregend Neues?

Ganze Geschichte »

Feb10

Sanktionsfrei

Posted by ednong on 10.02.16  ~  Posted in: Arbeitslos  ~  Feedback senden »

Grundsätzlich geht es nur sekundär um diejenigen, denen dort geholfen werden soll. Das Führungspersonal steht unter großem Druck, gewünschte Zahlen zu produzieren; diesem Ziel wird alles untergeordnet. …
[Quelle: sanktionsfrei.de]

So und so ähnlich habe ich das schon von einigen (angehenden) Mitarbeitern im JobCenter gehört. Es erschreckt mich immer wieder, sind das doch die letzten (oder zumindest vorletzten) Anlaufstellen, wenn man schon recht weit unten ist. Und JobCenter verhängen gerne Sanktionen - und verlieren dann oft die Klagen vor Gericht. Einfach ätzend, kostentreibend - und das alles auf dem Rücken der sowieso schon Schwachen.

Es sind ungefähr nur 5 %, die überhaupt Widerspruch gegen die Sanktionen einlegen. Und von den daraus entstehenden Klagen gewinnen die Betroffenen 40 % - eine stolze Zahl, die sicher höher wäre, würden mehr Betroffene Widerspruch einlegen und im Zweifelsfall klagen.

Damit man überhaupt den Kopf frei hat, sich gegen die Sanktionen - die ja dann recht unvermittelt und mit sofortiger Wirkung über einen hereinbrechen - zu wehren, haben der “Mein Grundeinkommen“-Gründer Michael Bohmeyer und die ehemalige JobCenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann die Crowdfunding-Plattform Sanktionsfrei gegründet.

Diese Plattform soll einerseits Geld einsammeln, um die Sanktionierten mit einem Durchschnitt von 109 Euro pro Monat zu unterstützen. Um diese nun nicht anrechbar zu machen, wird das Geld wahrscheinlich als rückzahlbares Darlehen gewährt. Des weiteren bietet die Plattform dann zum Start Hilfe bei Sanktionen - gibt also Rat, vereinfacht den Schritverkehr und gibt wohl Muster mit an die Hand, mit denen man arbeiten kann.

Die Plattform ist gerade im Entstehen und wird zum Start im Herbst noch ausgebaut werden. Einerseits finde ich das genial, andererseits erschütternd, dass eine Gesellschaft wie unsere ihre Hilfeberechtigten derart behandelt, dass solche Plattformen notwendig scheinen.

Feb09

RIP: Roger Willemsen ist verstorben

Posted by ednong on 09.02.16  ~  Posted in: Trauer  ~  Feedback senden »

Sein Vater war Kunsthistoriker und Restaurator, seine Mutter Sachverständige für ostasiatische Kunst - er wuchs mit Bruder und Schwester in einem Bonner Vorort auf. Als er gerade 60 geworden war im letzten Jahr, da diagnostizierten die Ärzte Krebs bei ihm. Er sagte sämtliche Termine ab und zog sich zurück.

Gestern Nachmittag gab sein Verlag bekannt, dass Roger Willemsen im Alter von 60 Jahren bereits am Sonntag, dem 7. Februar 2016 in seinem Haus in Wentorf bei Hamburg verstarb.

Ganze Geschichte »

Feb08

Dark Chocolate ohne Dark Chocolate

Posted by ednong on 08.02.16  ~  Posted in: Tage-Lei  ~  Feedback senden »

Vor einigen Tagen war ich abends in der Stadt beschäftigt und bin dann mal spät in ein McD. Also eigentlich eher ins dortige McCafé, denn Kuchen und Cappuccino oder Schokolade hat schon was (obwohl die Schokolade reichlich Zucker haben dürfte).

Nun ja, ich habe mich nett mit dem Barista unterhalten und einen leckeren Käsekuchen und eine Dark Chosolate gewählt - beides zum Mitnehmen. Und bin dann auch los dorthin, wo ich noch was zu tun hatte. Dort angekommen alles lecker aufgebaut und die Schokolade umgerührt, deren Milchschau schon reichlich gesunken war. Und getrunken.

Irgendwie fehlte etwas. Nochmals gerührt. Probiert. Hm. Mit dem Löffel abgeschöpft und geschaut. Und probiert. Okay. Die Chocolate fehlte. Und es war auch keine heiße weiße Schokolade - es war halt nur heiße Milch mit Milchschaum. Öhm. Lust, zurückzugehen hatte ich nicht - wären insgesamt wieder 20 bis 25 Minuten gewesen. Also rief ich an.

Und hatte den Mitarbeiter direkt dran (ich vermute mal, er ist der Filialleiter oder Stellvertreter). Wir mußten beide lachen - und er meinte, wenn ich das nächste Mal vorbeikäme, würde ich dann 2 Schokoladen bekommen. &#59;)

Ich war dann am nächsten Tag nochmals in der Ecke - und habe dann wieder die Kombi gewählt mit dem Käsekuchen. Dieses Mal hat er mir dann vor dem Auffüllen der Milch das Schokoladenpulver gezeigt :-D

Feb07

Referate halten

Posted by ednong on 07.02.16  ~  Posted in: Fun Fun Fun  ~  Feedback senden »

… kann nicht jeder - zu groß ist die Aufregung oft. Wie das ablaufen könnte, ist hier mal beschrieben:

Referat halten
Ein Referat halten kann nicht jeder ... - Screenshot von chatvongesternnacht #240174

Feb06

Kurz notiert - 2016-05

Posted by ednong on 06.02.16  ~  Posted in: Kurz notiert  ~  2 Feedbacks »

Einige interessante Meldungen aus der Woche, die es nicht zu einem eigenen Post gebracht haben:

Feb05

WMF: Die interne Blogsuche

Posted by ednong on 05.02.16  ~  Posted in: Webmasterfriday, Mitmach-Aktionen  ~  Feedback senden »

Das Thema des heutigen Webmasterfridays ist die Suche im Blog. Gefragt wird, ob man so etwas überhaupt installiert hat - und wie man es nutzt bzw. wie es genutzt wird.

Auf meinem Blog gibt es eine Blogsuche, die durch das Programm selbst zur Verfügung gestellt wird. Ich fände es auch enttäuschend, wenn das ein solches Programm nicht bietet, da es lediglich eine Datenbankabfrage darstellt (hinter den meisten Blogprogrammen läuft eine Datenbank). Extrem schlimm finde ich es, wenn eine Google-Suche (oder eine Suche von einer anderen großen Suchmaschine) eingebunden wird. Ich frage mich dann immer, warum eine externe Suchmaschine bessere Suchergebnisse haben sollte als eine interne Suche? Und ob sich der Blogbetreiber dann überhaupt Gedanken über den Datenschutz gemacht hat.

Denn Google zum Beispiel verschlüsselt Suchen. An sich nicht schlecht, nur bekomme ich als Blogbetreiber bei Anfragen eben von Google nicht mit, nach was bzw. mit welchen Suchbegriffen gesucht wurde. Und kann so meine Beiträge nicht optimieren, denn das mache ich ab und an, in dem ich bei oft gesuchten und/oder oft gefundenen Beiträgen Tags ergänze oder überhaupt setze (gab es früher ja nicht). Bei der blogeigenen Suche dagegen sehe ich, mit welchen Begriffen gesucht wurde. Außerdem aktualisiere ich dann auch in den Top-Ergebnissen, wenn da zum Beispiel Links veraltet sind.

Selbst nutzte ich die Suche natürlich auch, die seit einigen Versionen etwas besser geworden ist und nun die Ergebnisliste etwas anders gewichtet und aufteilt. Allerdings wünsche ich mir, auch gezielter nach Tags oder Kommentaren suchen zu können, was derzeit (noch) nicht (wieder) möglich ist. Wird aber sicher in einer der nächsten Versionen auftauchen, der Entwickler ist da manchmal ganz umtriebig.

Es wäre natürlich noch so eine Art Schnellsuche beim Erstellen von Posts ganz hilfreich - man tippt da ein oder mehrere Begriffe in ein extra Feld ein und bekommt quasi via AJAX eine Ergebnisliste, die man anklicken kann und die in einem neuen Fenster geöffnet wird. Mal schauen, vielleicht sollte ich mal wieder einen Feature-Request schreiben … ;)

Fazit: eine interne Suche ist immer gut und sollte einer externen vorgezogen werden.

Feb04

Heute ist Weiberfastnacht

Posted by ednong on 04.02.16  ~  Posted in: Tage-Lei  ~  Feedback senden »

Nur als Hinweis zu verstehen:
Heute ist Weiberfastnacht. Also am besten nicht mit Krawatte losziehen - oder nur mit Stahl-Krawatte ;)

Feb04

Zahnschmerzen und Co.

Posted by ednong on 04.02.16  ~  Posted in: Tage-Lei  ~  1 Feedback »

Irgendwie schlagen gerade bei mir Zahnschmerzen zu. Zusammen mit Ohrenschmerzen ist das wenig angenehm. Wird also hier die nächsten Tage ggf. etwas ruhiger …

Feb03

Mit Urteil vom 6. Oktober 2015 wurde das Safe-Harbor-Abkommen der EU mit den USA vom Europäischen Gerichtshof für ungültig erklärt (Az: C-362/14). Angestoßen hatte diesen Prozeß der Österreicher Max Schrems. Ich berichtete in einigen Posts.

Die EU-Datenschutzbeauftragten einigten sich auf eine Übergangsfrist bis Ende Januar 2016. Bis dahin sollte als der Datenaustausch von und mit US-Firmen, obwohl rechtlich illegal, nicht verfolgt werden. Diese Übergangsfrist ist um. Und wie immer: passiert ist nichts. Also zumindest nichts, von dem man vorher gehört hätte.

Denn ganz plötzlich gab es gestern, am 2.2.16, eine Verlautbarung, dass man sich mit den USA geeinigt hätte. Wieso um Himmels Willen muß man sich mit den USA einigen? Ich denke, wir Europäer wollen, dass unsere Datenschutzstandards auch in den USA Anwendung finden und nicht verwässert werden? Ja gut, ich weiß, manchmal bin ich nicht realistisch, sondern hänge Illusionen nach.

Also man hat sich geeinigt. Oder genauer, einen Entwurf ausgearbeitet. Und der hat es in sich - eher in die Richtung, die man gar nicht will. Laut einem Bericht von heise sei es demnach geplant, dass das US-Handelsministerium Firmen, die Daten aus Europa verarbeiten, überwacht. Das US-Handelsministerium - das Ministerium, das eher an Handel interessiert ist. Und ja, es gibt sogar Sanktionsmöglichkeiten, ich zitiere

… bis hin zu einer Streichung von der Liste.

. Also die US-Firmen, die die Daten nicht gemäß diesem Abkommen verarbeiten, werden von der Liste gestrichen. Das ist alles? Ernsthaft?

Und ach ja, natürlich wollen beide Seiten das Abkommen jedes Jahr überprüfen - wird also auf ein jährliches Abnicken hinauslaufen. Zu mehr hat doch sowieso keiner Zeit, schließlich ist Zeit Geld. Ganz besonders bei Daten von Europäern. Und ja, Massenüberwachung gibt es auch nicht, also gut vielleicht doch, aber

… keine “unterschiedslose(n) Massenüberwachung"…

. Löscht man also beide Negierungen raus, kommt man auf eine Massenüberwachung. Aber war ja nicht anders zu erwarten. Ansprechpartner für die Europäer? Ombudsman? Schlichtungsstelle? Wahrscheinich alles Dinge, die die Amis nicht kennen - und deshalb auch in dieser Vereinbarung gar nicht erst drin sind. Ein weiterer guter Artikel auf heise, der die unterschiedlichsten Aspekte beleuchtet.

Was soll man auch erwarten von Politikern, die Dinge, die ganz Europa angehen, im Geheimen verhandeln? Wenn ich mir da ansehe, dass da irgendwann TTIP ratifiziert werden wird, dann braucht man eh keine Datenschutzabkommen mehr, dann ist eh alles bei der NSA gespeichert. Traurig, so etwas. Ich verstehe nicht, wie man solche Standards und Ideale verraten aufgeben kann.

Feb02

Comic-Generator

Posted by ednong on 02.02.16  ~  Posted in: Computer-Lei, Fun Fun Fun  ~  2 Feedbacks »

Nachdem ich ja schon einen Zeitungsgenerator und andere Generatoren hier hatte, nun mal ein Comic-Generator, gefunden beim Johannes.

Viel Spaß beim Comic-Erstellen.

Feb01

Nur noch IBAN

Posted by ednong on 01.02.16  ~  Posted in: Tage-Lei, Computer-Lei, Technik  ~  2 Feedbacks »

Ab heute ist eine Banküberweisung nur noch mit der IBAN möglich. Bankleitzahl und Kontonummer haben natürlich nicht ausgedient, finden ihren Platz auf einer Überweisung aber nur noch innerhalb der IBAN.

Die IBAN setzt sich wie folgt zusammen:

  • 2-stelliger Ländercode gemäß ISO 3166-1 (bestehend aus Buchstaben)
  • 2-stellige Prüfsumme mit Prüfziffern gemäß ISO 7064 (bestehend aus Ziffern)
  • max. 30-stellige Kontoidentifikation (bestehend aus Buchstaben oder Ziffern)

In Deutschland sind das dann:

  • das Länderkennzeichen “DE” und 2 Prüfziffern (1. - 4. Stelle der IBAN)
  • die ehemalige Bankleitzahl mit 8 Stellen (5. - 12. Stelle der IBAN)
  • die ehemalige Kontonummer mit 10 Stellen (13. - 22. Stelle der IBAN)

So läßt sich die IBAN in Vierergruppen, von links beginnend, darstellen. Man erhält dann zuerst Länderkennzeichen und Prüfziffer in einem Block, in den nächsten 2 Blocks die ehemalige Bankleitzahl und danach die ehemalige Kontonummer, ggf. nach links mit Nullen aufgefüllt. Diese Darstellung endet dann mit einem Zweiblock.

Wenn man seine alte Kombination von Kontonummer und Bankleitzahl in die IBAN umrechnen will, sollte man den IBAN-Rechner seiner Hausbank nutzen. Ansonsten gibt es noch folgende Websites, die das ebenfalls (ohne Gewähr) machen:

Alle obigen Angebote sind kostenfrei. Man sollte sie jedoch nur dann nutzen, wenn der Konverter der Hausbank nicht erreichbar ist. Denn trotz langer, langer Vorlaufzeit ist es den Banken nicht gelungen, die Kontonummern so zu integerieren, dass es ohne Zugriff auf Listen mit Ausnahmeregelungen bei der Berechnung einzelner Kontenarten oder Kontonummernblöcke eine einwandfreie und eindeutige Umwandlung gibt. So wie immer, wenn man den Leuten zuviel Zeit läßt …

Jan31

Europameister

Posted by ednong on 31.01.16  ~  Posted in: Tage-Lei  ~  Feedback senden »

2016. Krakau. Die Spanier stehen im Finale - als Favoriten. Und die Deutschen. Zum Schluß mit 24:17 Punkten. Für die Deutschen.

Heya. Die Deutschen sind Europameister. Im Handball. Cool. Da wird sich Johannes freuen &#59;) Jetzt ist ihnen nicht nur das WM-Ticket sicher, nein, sie haben sich auch für die Olympischen Spiele qualifiziert!

Wer will, kann es nochmal nachlesen, das Spiel.

Jan31

Weltmeister der Kommunikation

Posted by ednong on 31.01.16  ~  Posted in: Fun Fun Fun  ~  Feedback senden »

Der/das Babypod soll den Fötus beschallen - näher als sonst und mit Musik, die man selbst wählt. Und dann heißt es auf der Website …

Lange Schwangerschaft
Wer erst nach 16 Schwangerschaftsmonaten kommuniziert, ist wohl Weltmeister - Screenshot von der Babypod-Site

Aufmerksam auf die Site wurde ich beim Heiko.

Jan30

Kurz notiert - 2016-04

Posted by ednong on 30.01.16  ~  Posted in: Kurz notiert  ~  Feedback senden »

Und hier mal einige Kurzmeldungen, die nicht groß genug für einen eigenen Post waren:

  • Das Java-Plugin wird abgeschafft - in Version 9 von Java wird es als deprecated gekennzechnet und in einer der Folgeversionen denn eingestellt. Grund dafür ist, dass es oft als Einfallstor für Schadsoftware galt und natürlich die Umstellung auf HTML 5. Empfohlen wird dann als Ersatz Java Web Start.
  • Der Mac-Browser Safari stürtzt lokal ab (weltweit) - und Apple behebt das mit einer Änderung auf dem Server? Oha - der scheint ja intensivst nach Hause zu telefonieren - und wenn er keinen Kontakt bekommt, bockig zu werden …
  • Österreich driftet ab in Richtung Überwachungsstaat - ziemlich extrem: durch die Einführung des Staatsschutzgesetzes darf der dortige Inlandsgeheimdienst (Verfassungsschutz, BVT) überwachen, selbst wenn noch keine Straftaten vorliegen; ebenso benötigt es keinen Richterbeschluß mehr für Aktionen. Hatten wir das alles nicht schon einmal zur Zeit Hitlers?
  • Kanada stoppt vorübergehend die Weitergabe von Metadaten an befreundete Geheimdienste (u. a. NSA), da die Daten nicht ausreichend anonymisiert sind. Aha. Wer betroffen ist? Kann man nicht feststellen, man würde den Datenschutz der jeweiligen Personen schädigen :D
  • Da sollte man besser nicht draufstehen - das ist die Steckbrief-Website von Europol. Also vielleicht mal kurz gucken, zur Kontrolle oder so …
Jan29

Und nun verdient China das Geld

Posted by ednong on 29.01.16  ~  Posted in: Computer-Lei, Nachdenkliches  ~  Feedback senden »

Corbis Images kennen vielleicht nur die Wenigsten - es ist die Bilderagentur von Bill Gates, gegründet 1989. Oder besser: sie war es. Getty Images kennen sicher mehr Leute hier in Europa - meist sind die Nachrichtenbilder von Getty. Diese Agentur wurde von Getty 1995 gegründet - und gehörte ihm auch noch bis vor kurzem.

Beide Agenturen sind nun verkauft. An die Chinesen. Genauer gesagt an die Visual China Group (VCG). Nun landen die Lizenzzahlungen dort, das Management der Bilder, die im Westen so verbreitet sind, erfolgt aus China. Geld macht gierig, denke ich mir da nur.

Einen schönen Artikel darüber hat die FAZ geschrieben.

Vielleicht sollte man jetzt verstärkt die freie Bilddatenbank Pixabay unterstützen …

Jan29

WMF: Das Blog-Archiv - wie nutzen?

Posted by ednong on 29.01.16  ~  Posted in: Webmasterfriday, Mitmach-Aktionen  ~  Feedback senden »

Der heutige Webmasterfriday behandelt als Thema das Blogarchiv. Gefragt wird nach dem Nutzen und des wie nutzens. Sowohl im eigenen als auch fremden Blog.

Beginne ich mal mit fremden Blogs:
Ganz zu Beginn meiner Blogtätigkeit bin ich auch immer wieder auf andere Blogs gestoßen. Waren sie interessant, so habe ich sie von Anfang an gelesen (ja, damals hatte ich noch etwas mehr Zeit und weniger Sorgen als heute &#59;) ). Da hilft so ein Archiv, wenn es zugänglich ist und zugänglich gemacht wird, ungemein. Allerdings ist bisher allen gesehen Archiven eines gemeinsam: man beginnt beim ersten Monat, bekommt diesen jedoch mit seinen letzten Beiträgen angezeigt - beispieslweise die Einträge vom 23. bis 30. des Monats. Natürlich gibt es aber noch die Einträge vom 1. bis zum 22. - und die muß man sich Beitrag für Beitrag erblättern. Manchmal funktioniert es mit dem Blättern auf den Seiten, manches Mal auch nicht. Und ja, das ist natürlich nicht nur bei Wordpress so, sondern leider auch bei b2evo (wie in diesem Blog). Habe ich glaube ich schon als Request gemeldet und wird sicher auch irgendwann behoben sein.

So, und somit haben wir dann auch eine andere Form der Navigation gerade kennengelernt. NIcht nur Blättern auf “Seiten” mit einer gewissen Anzahl Post (abhängig entweder von der eingestellten Menge oder vom Zeitraum - diese Möglichkeiten habe ich hier zumindest), sondern auch das Blättern innerhalb der einzelnen Posts ist möglich. Allerdings führt ein Blättern nach rechts mal zum aktuelleren, mal zum älteren Post. Da hilft es dann leider nicht, wenn man den Titel des Posts sieht - eine Bezeichnung wie “Neuerer Post” und “Älterer Post” finde ich da hilfreicher. Und wie ich gerade bemerke, fehlt die in diesem Theme … ich glaub, ich muß das wirklich mal so überarbeiten, wie ich mir das vorstelle *hüstel*

Was gibt es noch für Möglichkeiten? Plugins unter dem Post, die ähnliche Posts anzeigen, verleiten auch oft zum Klicken. Gibt es hier noch nicht, ist in Entwicklung, finde ich sehr hilfreich. Gibt es bei b2evo momentan für die Sidebar - finde ich da eher unglücklich. Was ich in der Sidebar ganz interessant finde, sind jahresweise Rückschauen - so à la “Was schrieb ich letztes Jahr", “Was schrieb ich vor 2 Jahren", etc. Hm, gibt es für b2evo auch noch nicht - hab ich mal als Request gemeldet :D

Ansonsten halte ich nicht viel davon, Top-Titel oder ähnliches anzuzeigen. Das führt in der Regel dazu, dass sie noch weiter nach oben steigen und somit das Ganze verfälschen. Dann lieber ein einfacheres Lesen des Blogs von Anfang an ermöglichen &#59;)

Ich bin ja mal gespannt auf die anderen Post zu diesem Thema.

Jan29

TP Link und die sicheren Router-Passworte

Posted by ednong on 29.01.16  ~  Posted in: Datenschutz, Technik  ~  Feedback senden »

Seit Jahren nun schon wird darauf hingewiesen, immer wieder: Passworte von Routern sollten nicht aus deren Daten - ganz besonders deren Schnittstellen-Kennungen - ableitbar sein.

TP Link hat es mal wieder geschafft - merkt ja kein Schwein, denken die sich wohl. Und kreieren für die eigenen Routerserien Passworte, die aus den letzten 6 oder 8 Zeichen der MAC bestehen. Und davor wird dann ganz stolz “"TP-Link_” gesetzt. Ja Leute, so, genau so geht Sicherheit. Und nun weiß man auch wieder, warum man die Standard-Passworte solcher Geräte immer, wirklich immer, ändern sollte …

Auf Twitter gibt es ein Bild dazu, ein weiteres in einem Blog

Jan28

Firefox in Version 44

Posted by ednong on 28.01.16  ~  Posted in: Computer-Lei, Linux, Software  ~  Feedback senden »

Die neue Version von Firefox ist erschienen - und es gibt einige nette Änderungen. Nachzulesen sind die in den Release Notes.

Hier einige Auszüge:

  • als erstes scheint die Adreßzeile nicht mehr zu schwärzen (ich hatte mehrfach drüber berichtet) - das war ein Bug vom Xorg-Server, der zumindest in Kubuntu 14.04 noch nicht behoben war und nun scheinbar weg ist - war wohl nix, ist wieder schwarz, die Adreßleiste, war wohl gestern nur einmalig *seufz*;
  • Psuh-Nachrichten werden nun empfangen und angezeigt, selbst wenn der Tab nicht geöffnet ist - das kann man in den Konfigs abstellen, wenn man
    dom.push.enabled
    den Wert “false” zuweist;
  • RC4-Verschlüsselung wird nicht mehr unterstützt
  • den Equifax Secure Certificate Authority 1024-bit root certificate und der UTN-DATACorp SGC wird nicht mehr vertraut;
  • brotli wird bei Komprimierung via HTTPS unterstützt;
  • H.264 wird bei Videowiedergabe genutzt, wenn der Code via System verfügbar ist - Fallback ist VP9 mit WebM;

Also - es lohnt sich ein Update.

Jan27

Verhüllungen von nackten ...

Posted by ednong on 27.01.16  ~  Posted in: Politik  ~  4 Feedbacks »

… Statuen wurden in Rom vorgenommen. Anlaß gab der Besuch des iranischen Präsidenten Rouhani. Und das Thema Menschenrechte ist ja dann sowas von uninteressant - wenn es um Geld geht. Um viel Geld. Laut italienischer Regierung wurden Verträge im Wert von 17 Milliarden Euro unterzeichnet. Da kann man solcherlei mal eben unter den Tisch fallen lassen.

A propos Tisch: zu Mittag und zu Abend gab es natürlich auch keinen Wein. Grund: wie oben.

Ich finde das ja schon faszinierend mit der Toleranz - wir üben uns darin und “verstecken” unsere eigenen Werte, um die Ansprüche der Anderen zu erfüllen. Müßte es nicht eher so sein, dass der Gast die Werte seines Gastgebers akzeptiert? Denn schließlich akzeptieren wir ja bei Besuchen dort auch deren Werte.

Im Rausch einer sich anbahnenden neuen Seidenstraße vernebelt wohl das viele Geld den klaren Blick. Oder sind das vielleicht schon die Öldämpfe …?


Quellen:
tagesschau
faz
Motivation durch idgie

Jan26

Volkswagen und die PR

Posted by ednong on 26.01.16  ~  Posted in: Fun Fun Fun  ~  Feedback senden »

Jaja, VW und eigentlich auch alle anderen Autohersteller hätten es nötig - ein besseres Image. Und vor allen Dingen ein verantwortungsvolles Handeln. Aber wenn man sich ansieht, dass Vorsitzende, die nicht Unwissende waren, mit Millionen-Geschenken verabschiedet werden …

Ralph Ruthe hat es mal wieder auf den Punkt gebracht &#59;)

Jan25

Und sie warten schon auf euch ...

Posted by ednong on 25.01.16  ~  Posted in: Fun Fun Fun, Ernährung  ~  Feedback senden »

… denn ich habe sie schon gesehen - irgendwann Mitte des Monats. Also auf, auf, Weihnachten ist doch erst vorbei. Man könnte sonst Scholaden-Entzugserscheinungen bekommen &#59;)

Osterhasen
Die Osterhasen sind schon da, sind schon da ...

Jan25

Gewerberegistrat ...

Posted by ednong on 25.01.16  ~  Posted in: Tage-Lei, Rechte-Lei  ~  Feedback senden »

… oder Registrat oder Freiberufregistrat oder GES - so nennt sich scheinbar ein und dieselbe Firma, die amtlich aussehende Schreiben verschickt für eine Eintragung in eben dieses Register. Meist unmittelbar nach Eintragung in einem offiziellen Register, welches die oben genannten definitiv nicht sind,

Schickt man deren Schreiben mit vervollständigten Angaben zurück, so geht man nach deren Auffassung einen Zweijahres-Vertrag ein, der dieses Unternehmen dazu berechtigt, für Eintragungen in obige Verzeichnisse 588 Euro in Rechnung zu stellen! Für das erste Jahr! Also eigentlich ein Fall für den Papierkorb, in dem es meist aufgrund des amtlichen Aussehens nicht landet.

Durch einen Bericht in der Lokalzeitung, die es leider selten schafft, Aktenzeichen zu Urteilen dazuzudrucken (und ich dieses in der Datenbank des Gerichts leider aufgrund der dürftigen Aussagen nicht gefunden habe), bin ich mal wieder auf dieses Gebaren aufmerksam geworden. Ein lokales Unternehmen hat nämlich dieses Registrat vor Gericht gezerrt - und gewonnen! Heya.

Des weiteren verschickt dieses Unternehmen - bevorzugt an die Zahler des ersten Jahres - die Rechnung für das zweite Vertragsjahr!

So, und dann habe ich noch ein wenig weiter recherchiert und bin auf folgende hilfreiche Websites gestoßen:

Natürlich ist obige Liste keinesfalls vollständig - es gibt sicher noch reichlich Anwälte und Kanzleien, die ebenfalls in Bezug auf dieses Vorgehen erfolgreich vor Gericht waren.

Und zum Schluß möchte ich einige Aktenzeichen von entsprechenden Gerichtsurteilen aufführen, die bei der eigenen Recherche oder Konsultation mit einem Rechtsanwalt hilfreich sein können:

Ich hoffe, obige Informationen können dem ein oder anderen weiterhelfen. Sollte man die entsprechenden Formulare der “Registrate” schon ausgefüllt und abgeschickt haben, lassen sich die Rechungen anfordern. Selbst schon gezahlte Beträge lassen sich zurückfordern! Also nicht klein beigeben, sondern einen Anwalt seines Vertrauen beauftragen und dann im Zweifelsfall klagen. Meist werden die Unternehmen jedoch schon bei den ersten Anwaltsschreiben nachgeben.

Jan24

Geburtstag vergessen

Posted by ednong on 24.01.16  ~  Posted in: Fun Fun Fun  ~  Feedback senden »

… kann schon schlimm sein. Aber sowas ist dann doch etwas schlimmer … &#59;)

Geburtstag vergessen
Geburtstag vergessen ist ja schon schlimm, aber sowas ... - Quelle: Screenshot von chatvongesternnacht #240179

Jan23

Kurz notiert - 2016-03

Posted by ednong on 23.01.16  ~  Posted in: Kurz notiert  ~  Feedback senden »

Und hier wieder mal einige Kurzmeldungen, die es zu keinem eigenen Post gebracht haben.

  • MIKEY-SAKKE heißt der Kryptocode, der in England entwickelt wurde, um Telefonieren sicherer zu machen. Allerdings hat ihn der dortige Geheimdienst (GCHQ bzw. dessen Arm CESG) entwickelt. Nun ja, wie zu erwarten: er hat eingebaute Hintertüren
  • ZRTP sollte also weiterhin die Verschlüsselung der Wahl sein bei VoIP-Telefonie. Gibt es schon länger ist ein Standard, ist offen - und ist sicher.
  • Brave ist der Browser der Zukunft - wenn es nach Brendan Eich geht, dem ehemaligen Mozilla-Chef. Brave blendet Werbung aus, dafür ggf. nicht-trackbare Werbung ein - von deren Einnahmen der User einen Anteil in Bitcoins erhält - und lädt insgesamt schneller. Verfügbar auf Github für iOS, Android und Windows, MacOS X und Linux.
  • Open Data in Rheinland-Pfalz kostenlos möglich - RP bietet nun kostenlosen Zugriff auf Topografische Karten und Luftbilder, Die Daten gab gestern der Innen- und Verkehrsminister Roger Lewentz (SPD) in Koblenz frei.
Jan22

VDSL 2 Annex Q

Posted by ednong on 22.01.16  ~  Posted in: Tage-Lei, Computer-Lei, Technik  ~  1 Feedback »

VDSL2 Annex Q - vom Hersteller Alcatel-Lucent auch VPLUS genannt - ist die Alternative, die der Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) vorgeschlagen hat, um das Vectoring der Telekom auf den VDSL-Leitungen zu vermeiden. Denn die Telekom möchte gerne ihre knapp 8000 Hauptverteiler (die meist in den alten Vermittlungszentralen untergebracht sind) im Nahbereich mit Vectoring auf dem VDSL austatten. Das hätte zur Folge, dass die Mitbewerber ihr Equipment dort und auch ganz besonders an den teilnehmernahen Kabelverzweigern (Outdoor DSLAMs) abbauen müßte. Denn bei Vectoring kann nur einer das gesamte Kabel(bündel) mit Vectoring versehen und somit nutzen. Die Mitbewerber wären auf ein Vorprodukt der Telekom angewiesen, die dann dafür den Preis und die Verfügbarkeit diktieren kann. Das wäre dann für die Mitbewerber quasi nur ein Reselling des VDSL der Telekom.

Selbst wenn ich nur einen 16-MBit-Anschluß eines Mitbewerbers (oder auch der Telekom) habe, muß mein Endgerät (bspw. eine Fritzbox) Vectoring können, wenn auf dem Kabelbündel, auf dem auch mein Adernpaar läuft, Vectoring durch die Telekom oder einen anderen Anbieter erfolgt. Ansonsten fällt meine Geschwindigkeit auf ADSL mit maximal 6 MBit/s zurück! Ergo wird auch der Teilnehmer (der nicht mal Kunde der Telekom sein muß) gezwungen, sich ein anderes, vectoring-fähiges Endgerät zuzulegen.

Was sind nun die Vorteile vom VDSL2 Annex Q?
Ganz wichtiger Vorteil: es muß nicht das gesamte Kabelbündel mit Annex Q versorgt werden - so können weiterhin Mitbewerber ihre eigenen Kunden versorgen, selbst wenn nicht alle Annex Q nutzen.

Des weiteren die Geschwindigkeit: VDSL2 Annex Q startet mit ungefähr 400 Mbit/s, bietet ab 250 m Kabellänge eine höhere Geschwindigkeit als G.fast (das nur für kurze Distanzen bis ca. 300 m geeignet ist) und fällt erst ab 550 m Kabellänge auf die Geschwindigkeit von VDSL2 mit Vectoring ab. Danach ist es dann gleichauf mit VDSL2 mit Vectoring in der Geschwindigkeit.

Das Schaubild unten verdeutlicht das noch einmal:

Vergleich von DSL-Verfahren
VDSL2 Annex Q im Vergleich mit anderen Verfahren - eigene Zeichnung nach technischen Angaben von Alcatel-Lucent

Natürlich wäre es schöner, wenn sich die Anbieter insgesamt entschließen könnten, den Breitbandausbau mittels Glasfaser voranzubringen. Dieses wäre eine Investition in die Zukunft, denn die maximale Bandbreite der Kupferdoppelader ist nunmal sehr begrenzt. Diese Begrenzungen hat man bei der Glasfaser nicht. Aber natürlich ist das ein Verteidigen der Pfründe. Die Telekom hat damals zur Privatisierung das Leitungsnetz zwar nicht geschenkt bekommen, sondern es wurde ein Buchwert verrechnet - allerdings hat sie sich dieses Leitungsnetz sicher schon mehr als einmal komplett durch die Mitanbieter, die hier immer an die Telekom zahlen, bezahlen lassen.

Meiner Meinung nach wäre es sowieso besser, es wäre damals eine Gesellschaft gegründet worden, die das Netz verwaltet und vermietet. Ob man das heute noch so problemlos umstellen könnte, weiß ich nicht, halte diese Form aber für sinnvoller. So wird ein einheitlicher Preis für alle festgelegt - und das Geld wird in weitere Investitionen des Netzes und der Technik gesteckt.

VDSL2 Annex Q ist natürlich in meinen Augen der bessere Ansatz auf der Kupferader, da die Mitbewerber weiterhin als gleichwertige Anbieter (sofern man bei der Abhängigkeit von der Telekom bzgl. der letzten Meile davon sprechen kann) agieren können und ihre Kunden entsprechend versorgen können.

Beim derzeitigen Marktführer der DSL-Modem-Kombigeräte, AVM, habe ich mal nachgefragt, ob denn die FritzBoxen 7390 und 7490 für das Annex Q geeignet seien. Die Antwort steht noch aus.

Jan21

Barzahlung der GEZ-/Rundfunkbeitrags-Gebühren

Posted by ednong on 21.01.16  ~  Posted in: Politik, Rechte-Lei  ~  Feedback senden »

Der Journalist Norbert Häring versucht schon seit längerem, seine GEZ-Beiträge (ja, ich weiß, die heißen jetzt Rundfunkbeiträge) in bar zu zahlen. Und berichtet darüber in seinem Blog.

Seit Sommer 2015 läuft da eine Klage gegen den für ihn zuständigen ARD-Sender, dem Hessischen Rundfunk. Denn dieser lehnt die Annahme von Bargeld zur Begleichung der Gebührenschuld ab. Aktuell hat er jetzt den Beitrag beim Amtsgericht hinterlegt, da ihm der HR den Gerichtsvollzieher vorbeischicken wollte. Somit vermeidet er, auf der “schwarzen Liste für Schufa und Co.” zu landen und setzt gleichzeitig den HR unter Zugzwang, denn die Gebühren für die Verwahrung des Geldes gehen nun auf den HR über.

Ich finde es ja faszinierend, wie in den mir bekannten Gerichtsurteilen die GEZ und deren Nachfolgeinstitution die Klagen gewinnt. Und rechne es Häring hoch an, dass er sich so vehement für eine Barzahlung einsetzt. Ich hoffe, er gewinnt die Klage, die meiner Meinung nach vom HR nur verzögert wird.

Nachtrag:
Ein ebenfalls sehr interessanter Post von ihm.

Jan20

Hoeneß wird vorzeitig entlassen

Posted by ednong on 20.01.16  ~  Posted in: Politik, Rechte-Lei  ~  2 Feedbacks »

In den Medien habe ich das bisher noch gar nicht gesehen - erst auf dem Lawblog entdeckte ich es: Uli Hoeneß kommt nach der Hälfte seiner Freiheitsstrafe frei!

Uli Hoeneß ist im März 2014 zu 3,5 Jahren Haftstrafe verurteilt worden. Angetreten hat er diese am 2. Juni 2014. Die Strafe wird zum 29. Februar 2016 zur Bewährung ausgesetzt - somit hat er meiner Rechnung nach sogar noch 2 Tage von der Hälfte gespart.

Laut Lawblog wird eine solche Strafe nur unter bestimmten Voraussetzungen ausgesetzt. Dazu muß das Gericht laut dem § 57 StGB Abs. 2, Satz 2 prüfen, ob

die Gesamtwürdigung von Tat, Persönlichkeit der verurteilten Person und ihrer Entwicklung während des Strafvollzugs ergibt, daß besondere Umstände vorliegen

sowie Absatz 1, Satz 2

dies unter Berücksichtigung des Sicherheitsinteresses der Allgemeinheit verantwortet werden kann” zutrifft.

Uli Hoeneß wurde wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 28,4 Millionen Euro verurteilt. Solch eine Aussetzung der Strafe ist gerade in Bayern laut Udo Vetter eher selten. Wie sagt er in seinem Blog dazu:

Um nicht zu sagen, die Halbstrafe ist bei uns so gut wie tot, noch dazu im schönen Bayern.

Ich frage mich ernsthaft, wieso ihm die Haftstrafe erlassen wird. Ernsthaft. Zeigt doch meiner Meinung nach, wie absolut unbestechlich und neutral unsere (Landes-)Regierungen und Gerichte sind …

Jan19

Datenbankproblem - mal wieder

Posted by ednong on 19.01.16  ~  Posted in: Blog Intern  ~  Feedback senden »

Leider hat wohl gestern gegen Mitternacht (also von Sonntag auf Montag) die Datenbank ein Problem gehabt. Mal wieder. Ließ sich beheben, habe ich allerdings - weil ich grad gesundheitlich bedingt nicht so oft/lang vor dem PC sitze - erst abends gesehen.

Ich hoffe, das bessert sich demnächst, der Umzug sollte ja eigentlich schon längst gelaufen sein … Ich werde das wohl erst am Wochenende nochmal stärker forcieren müssen. Nervt gerade, habe genug anderer Probleme hier zu beseitigen *seufz*

1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 75

ozlu Sozler GereksizGercek Hava Durumu Firma Rehberi Hava Durumu Firma Rehberi E-okul Veli Firma Rehberi