Firefox und die geschwärzte Adressleiste

May 6th, 2014

Vor ein paar Tagen habe ich auf die neue Firefox-Version 29 umgestellt. Und seitdem habe ich ein nerviges Problem - meine Adressleiste (URL/URI-Bar oder -Zeile) ist geschwärzt. Also die eigentliche Adresse ist nicht mehr sichtbar.

Das sieht dann so aus:

Klar, wenn ich dann mit dem Cursor alles markiere, wird der Text sichtbar. Dennoch nervt mich das ungemein. Wie sieht das bei euch aus? Weiß jemand, wie und wo man dieses Verhalten ändert?

Falsche Hautfarbe?

May 5th, 2014

Bundesverfassungsgericht in Berlin. Wie jedes Gericht, hat auch dieses einen Briefkasten. Und wie die von anderen Gerichten, so wird auch dieser genutzt. Von Klägern, von Beklagten, von Rechtsanwälten. Auch vom Rechtsanwalt Schneider-Addae-Mensah.

Er wirft also einen Brief dort ein. Und wird von dem dort wachhabendem Bundespolizisten beobachtet. Und nach Einwurf herangewunken. Und wohl befragt, was er denn da gemacht habe. Die Antwort des Rechtsanwalts: "Das geht Sie nichts an." Die Frage nach seinem Ausweis wollte er nicht beantworten und drehte sich zum Weggehen. Und sei dann zu Boden geworfen worden. Von dem Polizisten. Und von 2 weiteren mit Handschellen versehen worden. Die dann wohl 15 Minuten später abgenommen wurden.

So gefährlich kann also jetzt schon das Einwerfen von Post beim Bundesverfassungsgericht sein. Vielleicht aber auch nur, wenn man keine weiße Hautfarbe hat. Herr Schneider-Addae-Mensah hat keine weiße Hautfarbe.

Nach einem Bericht der taz.

50 Jahre BASIC

May 1st, 2014

10 Let X = (7+8)/3
20 PRINT X
30 END

So sah damals - am 1. Mai 1964 um 4 Uhr Ortszeit in New Hampshire - das erste BASIC-Programm aus.

BASIC wird heute auf den Tag genau 50 Jahre alt und hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Erfunden als Programmiersprache für jedermann - Beginner’s All-purpose Symbolic Instruction Code im Englischen - wurde sie von den beiden Mathematikern John G. Kemeny und Thomas E. Kurtz am Dartmouth College in Hanover, New Hampshire in den USA.

Und sie läutete einen Umbruch bei der Nutzung von Computern ein. Bisher nämlich verarbeiteten die Computer Jobs nur stapelweise. Auf Lochkarten waren in Fortran oder Algol geschriebene Jobs, die nach und nach abgearbeitet wurden. Mit BASIC nun konnten mehrere Nutzer einen Computer im Zeitslot-Verfahren nutzen.

Trotz vieler Mängel hat sich die Programmiersprache bis heute in verschiedenen Dialekten gehalten.

Wie sind eure Erfahrungen mit dieser Programmiersprache?

Steinzeit

April 30th, 2014

Hach,
dieser Cartoon - einfach göttlich. Habe ich auch gestern entdeckt. Man beachte die Dateinamen. Und die Datenträger-Art &#59;D

Old Files by Randall Munroe/xkcd
Old Files (by Randall Munroe/xkcd.com)

Google schließt

April 29th, 2014

Vermittelt zumindest dieser Cartoon :>>

Google Annoucement by Randall Munroe/xkcd
Google Annoucement (by Randall Munroe/xkcd.com)

Update:
Und die Antwort Googles:
dig +short TXT google-public-dns-a.google.com

[die Befehlszeile via Hostblogger]

Unflexibel, unflexibler, Deutsche Bahn

April 20th, 2014

Heute möchte ich in meinen Heimatort. Kein Thema, dort gibt es einen Bahnhof. Der wird zwar nur stündlich angefahren, verkürzt aber immerhin die Fahrzeit, die man sonst mit dem Bis hat, doch erheblich.

Und wie das so in den Ferien und nun scheinbar auch an Feiertagen so ist, bastelt die Bahn am irgendwelcher Software für die Gleise und Weichen herum. Und lässt dafür dann ein paar Züge ausfallen. Natürlich die wenigen, die meinen Heimatort anbinden.

Das heißt, nicht so ganz. Sie fahren nur zwischen meiner Großstadt und dem nächst größeren Knotenpunkt nicht. Dahin fahren noch genügend andere Züge. Die allerdings natürlich ein paar Minuten später am Knotenpunkt ankommen.

Anstelle nun die Züge in meine Heimatstadt ein paar Minuten später abfahren zu lassen und somit einen prima Anschluss zu gewährleisten, fahren die Züge weiterhin nach Plan und somit hat man die dann nur geringe Wartezeit von einer knappen Stunde. Echt geniale Planung. Ich glaube, so etwas nennt man dann Kundenservice. Oder so.

Ausbruch nur mit Hilfe des Wärters

April 18th, 2014

Tja,
ich bin dann tatsächlich noch kurz vor Mitternacht zu Hause gewesen.

Was war eigentlich passiert?
Am Wochenende werde ich wohl noch mal für einen Kunden PCs installieren. Die ich nun immer wieder zwischen meinem Verkäufer und dem Kunden hin und hertrage, da immer wieder Mängel an den Geräten auftauchen. So auch heute. Und sie wurden beseitigt. Und dabei dann gleich neue Mängel "installiert". Ärgerlich. Und vorhin dachte ich dann schon, heute sei irgendwie nicht mein Tag, da ich das Gefühl hatte, heute die faulen Eier rauszupicken.

Nun ja, somit werde ich am WE Software und anderes installieren. Und bekam daher die Schlüssel. Für verschiedene Türschlösser. Der Schlüssel, der dann für die Ausgangstüren passen sollte, paßte. Allerdings nur für die Kellertür. Raus kam ich nicht. Auch nicht über den Hof, da dort ein mannshohes Gitter die Flucht unmöglich machte.

Tja, und dann habe ich telefoniert. Sämtliche Handynummern, die ich von den MItarbeitern dort hatte. Handys waren natürlich aus. Alle. Dann Festnetznummern, die ich hatte. Die aber ins Büro umgeleitet wurden. Okay, also auf die Suche gemacht nach den privaten Festnetznummern. Und Treffer gelandet. Angerufen. Ohne Erfolg. Und zum Schluß mit Erfolg. Der Cheffe musste nochmal vorbeikommen und mich rausholen &#59;)

Hat geklappt. Nun habe ich auch ein passendes Schlüsselset für alle Türen. Kann also Samstag losgehen. Morgen - eher heute - werde ich dann noch mal in aller Gemütlichkeit mit Steuern und entsprechenden Belegen verbringen. So liebe ich Feiertage :>>

Gefangen

April 17th, 2014

Bin gerade gefangen. Mal sehen, ob ich hier noch heute herauskomme ...

Heartbleed

April 14th, 2014

Der Heartbleed-Bug hat sich ja nun in den Medien breitgemacht. Und ist sicherlich nicht zu unterschätzen.

Wie stellt man solch einen Bug nun für jedermann ganz einfach dar? Randall Munroe von XKCD ist das mit zwei Comics wunderschön gelungen, finde ich &#59;)
[Klicken auf sie vergrößert die Comics.]

Comic 1 - Gedanken zum Heartbleed-Bug

Heartbleed by Randall Munroe/xkcd
Heartbleed (by Randall Munroe/xkcd.com)

Comic 2 - Wie funktioniert der Heartbleed-Bug

How the Heartbleed Bug works by Randall Munroe/xkcd
How the Heartbleed Bug works (by Randall Munroe/xkcd.com)

Vodafone - noch einmal

April 11th, 2014

Die Vodafone-Hotline hat mal wieder ein neues Lied. Leider wie immer zu kurz - nur knapp 3 Minuten lang. Vielleicht sollten sie mal 20 Minuten lange Lieder in Auftrag geben. Solange hing ich nämlich gerade wieder in der Warteschleife. Wahrscheinlich, weil nicht nur ich wieder ein Problem mit dem "Überall-Internet" von Vodafone hat.

Liebe Leute von VF, wenn ihr regelmäßig alle 2 Tage eure Basisstationen runterfahrt, dann sollten die doch irgendwann mal so gewartet sein, dass sie laufen. Oder habt ihr noch Windows drauf? :-/

Vodafone - mal wieder

April 2nd, 2014

Seit ca. 2 h versuche ich mich im Onlinebanking. 2 h in denen die Internetverbindung immer wieder zusammenbricht. Aufgebaut mit einem UMTS-Stick und einer Vodafone-SIM.

Seit Tagen geht das schon so, mindestens schon seit 7. Am 28. habe ich entnervt die Karte eines anderen Anbieters mit weniger Volumen genutzt. Einwandfrei. Bis vorhin. Da habe ich wieder auf Vodafone gewechselt. Es k*tzt mich einfach an.

Natürlich habe ich einen Kreuztausch gemacht mit SIM und Stick. Ergebnis: Stick funktioniert mit anderer SIM. Vodafone-SIM funktioniert auch nicht in anderem Stick.

Und der Support der Held. Seinem System nach war da was, ist aber seit heute alles in Ordnung. Na klar. Verraten, in welchem CallCenter ich gelandet bin, wollte er nicht. Hätte was mit Datenschutz zu tun. Klar. Die mittlere Verfügbarkeit im Jahresmittel wollte er mir auch nicht nennen. Steht ja schließlich im Vertrag. Darauf angesprochen, dass er die Unterlagen doch vor sich hätte und mir die sagen könnte führte dazu, dass er mir zwar meine Bandbreiten vorlesen konnte. Das wars dann auch. Und auch wieder klar: er wollte mir eine neue SIM-Karte zuschicken. Mal sehen, ob ich die noch bekomme. Dann wird alles gut, sicher.

Sch**ß Vodafone, echt. Ich bin momentan argst angepinkelt. Die kriegen es hier nicht auf Reihe. Überhaupt nicht. Keine Empfehlung meinerseits.

Sommerzeit - Uhr vorstellen

March 30th, 2014

Bitte dran denken - um 2:00 Uhr werden die Uhren wieder auf 3:00 Uhr vorgestellt! Es ist mal wieder Sommerzeit. Oder so.

Support-Ende von Windows XP

March 27th, 2014

Seit bestimmt 2 Jahren rede ich auf die Kunden ein, dass sie sich von Win XP trennen sollen. Und spätestens ab 8. April 2014 ein Problem haben, weil Microsoft dann den Support für Windows XP einstellt.

Nun plötzlich - es gibt wohl seit dem letzten Patchday ein Pop-Up - fällt es Ihnen auch auf/ein. Und natürlich bestürmen sie mich. Geht doch bestimmt alles ganz schnell. Und dann hat man ein neues Betriebssystem drauf und auch wieder alle Daten und überhaupt. Ja, ja. Klar.

Aber was will man erwarten, wenn schon das Land das beste Vorbild ever gibt? Man, man, ich würd ja zu gern wissen, wieviel meiner Steuergelder da wieder verschleudert werden ...

Wenn die Nacht richtig gut war

March 23rd, 2014

... kommt auch mal so etwas dabei heraus:

08:22
Dein ONS ist noch hier.
08:23
ja ich weiss ich hab ihn schlafen lassen und bin zur uni
08:25
Was ich meine ist: Er ist noch mit einer Handschelle am Bett fest.
08:25
oh shit... 20 min bin ich da

Nebeneinkünfte der Bundestags-Abgeordneten

March 22nd, 2014

Die Bundestagsmitglieder müssen ihre Nebeneinkünfte offenlegen. Leider nicht auf Heller und Pfennig, auch nicht auf Euro und Cent, sondern lediglich in Stufen. Bis zur Wahl letztes Jahr waren es 3 Stufen, inzwischen sind es 10 Stufen.

Laut einem Bericht der Tagesschau gibt es 4 Abgeordnete CSU und CDU, die Verdienste der höchsten Stufe 10 erhalten.

Die Stufen mal im Überblick:

Anzeigepflichtige Einkünfte (mehr als 1 000 Euro im Monat oder 10 000 Euro im Jahr) werden bei der
Veröffentlichung einer der folgenden zehn Stufen zugeordnet:

  • Stufe 1 (Einkünfte über 1 000 bis 3 500 Euro)
  • Stufe 2 (Einkünfte bis 7 000 Euro)
  • Stufe 3 (Einkünfte bis 15 000 Euro)
  • Stufe 4 (Einkünfte bis 30 000 Euro)
  • Stufe 5 (Einkünfte bis 50 000 Euro)
  • Stufe 6 (Einkünfte bis 75 000 Euro)
  • Stufe 7 (Einkünfte bis 100 000 Euro)
  • Stufe 8 (Einkünfte bis 150 000 Euro)
  • Stufe 9 (Einkünfte bis 250 000 Euro)
  • Stufe 10 (Einkünfte über 250 000 Euro).

Dabei wird kenntlich gemacht, von welchem Vertragspartner für welche Tätigkeit die Einkünfte zugeflossen sind. Bei gesetzlichen Zeugnisverweigerungsrechten und gesetzlichen oder vertraglichen Verschwiegenheitspflichten kann gemäß § 1 Abs. 5 VR und Nr. 8 AB anstelle der Veröffentlichung von Name und Sitz des Vertragspartners eine anonymisierte Form gewählt werden, z. B. „Mandant 1“, „Kunde 2“, „Vertragspartner 4“. Regelmäßige monatliche Einkünfte über 1 000 Euro werden als solche kenntlich gemacht (z. B. „monatlich, Stufe 2“). Entsprechendes gilt für regelmäßige jährliche Einkünfte (z. B. „jährlich, Stufe 2"). Mit der Angabe „jährlich, Stufe 3“ werden auch regelmäßige monatliche Einkünfte unter 1 000 Euro gekennzeichnet, wenn sie in der Jahressumme 10 000 Euro übersteigen (z. B. monatlich 900 Euro).

Quelle: Hinweise zur Veröffentlichung

Dr. Gauweiler ist einer der Topverdiener. Ich mein, man muß sich das mal vorstellen - die Abgeordneten bekommen monatlich eine Diätenzahlung in Höhe von rund 9000 Euro. Dazu noch diverse Zuschläge und Vergünstigungen. Und sind (angeblich) voll eingespannt im Bundestag. Und finden nebenher noch Zeit und Muße, mehrere tausend Euro monatlich dazu zu verdienen. Und dann kommt das Geld womöglich noch von einer Lobby für gegen die in deren Bereich man für die Gesetze zuständig ist. Eine perfekte Leistung.

Natürlich ist der Bundestag zur Veröffentlichung verpflichtet. Und kommt dem auch nach. Von "bürgerfreundlich" steht allerdings nix im Gesetz. So muß man sich denn auf einer Übersichtsseite, die wohl eher den Layoutregeln eines IE folgt, erst mal über ein Alphabet den Abgeordneten raussuchen, dessen Nebeneinkünfte man sehen möchte.

Vielleicht habe ich ja mal Zeit und fasse das in einer Tabelle zusammen. Aber wohl eher nicht, denn dann bekäme ich bestimmt nur einen Wutanfall.

Microsoft wühlt in den Emails

March 21st, 2014

... auch ohne Gerichtsbeschluß. Sie machen es sich einfach, denn sie schreiben es bei Hotmail und Outlook.com gleich in die AGB rein, dass sie sich dieses Recht vorbehalten.

Und so hat man dann ganz einfach den Leaker der Windows-8-Versionen gefunden, der diese vor deren Erscheinen schon im Umlauf brachte. Und hat diesen Mitarbeiter dann gefeuert.

Microsoft - hier sind Ihre Mails nicht sicher.

[via gulli,com]

Steuern

March 20th, 2014

Steuern - ich muß da definitiv etwas ändern bei der Erfassung meiner Belege. Eine große Kiste übers Jahr reicht da irgendwie nicht mehr aus ...:-/

Der Hoeneß-Song

March 18th, 2014

Extra 3 hat zum Hoeneß-Fall auch den passenden Hoeneß-Song aufgelegt.

Hoeneß-Song
Screenshot auf die Vorschau des Hoeneß-Song-Videos

Trotz genutzter Gebührengelder läßt sich das Video nicht einbinden, schade.

Ein Jahr älter

March 11th, 2014

So, der Tag nähert sich dem Ende. Und mit ihm auch das Jahr mehr, das ich nun vollendet habe. Und im Zaubersalon mit - leider weniger Freunden als ursprünglich geplant - auch ganz nett ausklingen lassen durfte. Doc Marrax hat uns grandios verzaubert - und ich fands einfach klasse. Danke für den schönen Abend - schade für die, die nicht dabei sein konnten.

Sichere Messenger mit Verschlüsselung

February 28th, 2014

Nachdem nun WhatsApp an Facebook verkauft wurde, ist die Aufregung um eine eventuelle mißbräuchliche Datennutzung groß. Verstehe ich gar nicht, denn schließlich hat dieser Messenger schon seit Jahren diverse Sicherheitsmängel, die bisher kaum einen Nutzer gestört haben.

Nun gut, immerhin schreien jetzt alle nach Verschlüsselung. Hat was, sie scheinen es begriffen zu haben, die Massen. Und leider gibt es jede Menge Start-Ups die sich jetzt mal eben ans Programmieren machen und dann leider auch so manchen Schrott auf den Markt werfen.

Eine Übersicht über Messenger mit Cryptographie habe ich auf der Site von Joshua Lund gefunden.

Für mich kommt da nur TextSecure in der Version 2 in Frage.

Granaten übers Internet bestellen

February 27th, 2014

... und dann aus den USA auch noch per Post geliefert bekommen! :crazy:

Ernsthaft: 200 kg Waffen und Munition (auch scharfe) wurden bei einem 51-jährigen in Bellheim (Nähe FFM) unter seiner Garage gefunden. Und das auch nur, weil er sich scharfe Granaten in den USA übers Internet bestellt hatte. Die dann auch geliefert wurden. Per Luftpost. Und die dann in Frankfurt/M. am Flughafen aufgeflogen sind.

Per Luftpost! Ich möchte ja nicht in so einem Flieger sitzen oder drunter wohnen, wenn der abstürzt. Da überwacht die NSA nun alles mögliche, kriegt es aber trotz aller Schnüffeleien und Überwachungen nicht gebacken, so etwas zu verhindern? Oh man! Klar, wir brauchen mehr Überwachung. Und ganz besonders Vorratsdatenspeicherung. Am besten bekommt noch jedes Neugeborene gleich einen Chip implantiert, der Denk- und Sprachvorgänge gleich an den lokalen Geheimdienst übermittelt. Und dort werden dann die Mitarbeiter am besten gleich ganz gegen Maschinen ausgetauscht. Willkommen in der Matrix. Oder so.

:wall:

[via fefe]

DHL is faster ...

February 23rd, 2014

... oder wie man seine Konkurrenten dazu bringt, Werbung für einen selbst zu machen. Böse, böse Idee, mit Thermofolien zu arbeiten :>>

Videolink

GoldTour 2 - oder: Ganz schön bekloppt

February 18th, 2014

Gestern abend habe ich dann festgestellt, dass wir doch noch ne Goldmedaille erhascht hatten. Und ich ja dann doch heute hätte fahren können. Den Schüttelfrost ignorierte ich dabei geflissentlich. Dass ich die Mouse schon lange nicht mehr ruhig halten konnte und auch Passworte seit einer Stunde nicht mehr beim ersten Eingeben korrekt waren, war nebensächlich.

Ich bereitete also alles vor für die heutige Tour und wollte tatsächlich um 8.00 Uhr aufstehen. Ich Morgenmuffel. Und dann kam das Fieber über Nacht. Und nach 6 Stunden Nicht-Schlafens war dann heut morgen klar: ich fahre nicht. Hingekommen wäre ich vielleicht noch, ausgestiegen nach 5 Stunden Fahrt wohl auch, nur zurück hâtt ich es bestimmt nicht mehr geschafft.

Ârgerlich ist es trotzdem. Ich muss sehen, dass ich wieder auf den Damm komme. So geht das hier nicht weiter.

Flach

February 17th, 2014

Nun liege ich also wieder flach. Seit Freitag dieses Mal. Wieder einmal HNO-Shit. So ganz langsam beginnt sich das Jahr 2014 richtig gut zu entwickeln. Ehrlich. :'(

Friedrichs Rücktritt & Edathys Fall

February 15th, 2014

Wie merkte ich gestern noch beim Tantchen an:

... sie wird ihm bestimmt bald ihr “vollstes Vertrauen ...” aussprechen.

Äh ja, ich weiß gar nicht - hat sie es ihm gegenüber schon ausgesprochen? Zurückgetreten ist er jedenfalls schon. Ging ja schnell.

Haben die in Berlin eigentlich nichts sinnvolles zu tun? Ich mein, mir gefallen die Mehrheiten absolut nicht. Und die Diäten haben sie sich nun mit dieser Mehrheit auch gleich erhöht. Und eine Erhöhungs-Automatik beschlossen. Und dann verpulvern sie das Geld in sinnloses Intrigieren und Austauschen von Personal? Leute, besser wird es doch eh nicht!

Eine interessante und ausführliche Chronologie bzgl. der Informationsweitergabe im Fall Edathy bietet die Tagesschau an. Und anderem erfährt man darin, dass gegen Edathy durch die Kanadier ermittelt wurde. Und das bereits nach einer Razzia seit Ende 2010. Das BKA wußte davon angeblich seit 2012. Und im Oktober 2013 macht dieses Wissen dann die Runde innerhalb der Führungsspitzen von CDU/CSU und SPD. Und Edathy ahnt dann wohl ab November 2013 etwas davon.

Man, man, wofür da wieder meine Steuergelder draufgehen ...

Rechnen für die Alzheimer- und Krebsforschung

February 13th, 2014

Vielen von euch (älteren :D) ist sicher noch seti@home ein Begriff. Damals konnte man damit die Rechenpower seines PC während der Ruhezeiten der Wissenschaft zur Verfügung stellen. Man installierte ein kleines Programm, das Datenfragmente aus dem Internet herunterlud. Diese wurden dann anschließend bestimmten Berechnungen unterzogen.

Damit wurde dann nach außerirdischen Tonsignalen innerhalb von Tonaufzeichnungen aus dem All gesucht. In anderen Projekten wurden bestimmte Gensequenzen berechnet oder nach bestimmten mathematischen Zusammenhängen gesucht. Durch diese vernetzte Rechenleistung konnte man große Supercomputer mit anderen Dingen beschäftigen und die Projektgeber - meist Unis - konnten so recht schnell bestimmte Berechnungen durchführen lassen.

Auch heute gibt es das noch - BOINC ist eine Sammelplattform für all diese Projekte. Und nun gibt es Neues!

Die Universität Wien hat in Zusammenarbeit mit Samsung eine Android-App entwickelt, die nun die Rechenpower von Android-Smartphones nutzt, um Eiweißsequenzen zu analysieren und diese miteinander abzugleichen. Dieses dient der Krebs- und Alzheimerforschung. Heruntergeladen wird von dem Smartphone ein Datenpaket von ca. 1 MB Größe - allerdings nur, wenn der Akku voll geladen ist und standardmäßig nur über W-LAN.

Ausgelastet wird nur ein Kern (Core) der CPU, um eine Überhitzung des Geräts zu vermeiden. Sobald es über 40 Grad warm ist, deaktiviert sich die App von alleine. Wird das Gerät wieder benutzt, wird ebenfalls nichts mehr berechnet. Samsung hat die Entwicklung der App finanziell unterstützt und hilft dem Projekt durch Beteiligung der eigenen Geräte, die in Shops ausgestellt werden.

So kann man mit seinem Smartphone der Wissenschaft noch Gutes tun :>> Also mitmachen.

Die App soll am Donnerstag Abend (also heute) erscheinen. Einen Link liefere ich nach, sobald verfügbar.

Update:
Link nun aktualisiert.

[via: futurezone]

Beitragsstau

February 13th, 2014

Momentan komme ich gerade nicht hinterher - hier stauen sich die Beiträge auf Grund von Sicherheitsupdates, die ich gerade einspiele. Auch von dem Hamburg-Besuch steckt noch einiges in der Pipeline. Mal sehen, ob ich das morgen alles fertig bekomme.

Und Daumen drücken - ich will Samstag nach Berlin. Dafür brauchts morgen bei Olympia eine Goldmedaille für die Deutschen! :>>

GoldTour 1

February 11th, 2014

So,
gestern sollte es ja schon losgehen mit meinen Gold-Toren. Natürlich hatte ich verpennt. :>>

Macht aber nix. Es gab dann noch ne Menge zu tun, so dass ich dann heute los bin. Und natürlich nicht ohne Probleme. Es fing damit an, dass ich die Straßenbahn verpasste. Sollte nicht das Problem sein, da der ICE schon mit Verspätung aufgrund"Technischer Probleme" in Rückstand schien. Tja, wohlgemerkt "schien", wie ich dann am Bahnsteig feststellen musste, den er fuhr gerade aus. Dum gelaufen, da der nächste sinnvolle Zug erst 40 Minuten später fahren sollte. Ja ja, sollte, den der hatte nun ca. 10 Minuten Verspätung. Na mal sehen, wann ich nun ankomme.

Derweil höre ich mir die Audio-Tour des HVV an, damit ich nachher schon mal weiß, auf was ich von der U3 aus achten sollte. Mehr in einem späteren Post.

GoldCard

February 10th, 2014

Am Freitag habe ich mir mit etwas Mühe noch eine GoldCard-Version der BahnCard geleistet. Bedeutet: Am Tag nach einem Goldmedaillen-Gewinn für Deutschland kann ich kostenlos durch Deutschland reisen (genauer gesagt: die ICE/IC/EC-Flotte kostenlos genießen). Am heutigen Montag ist der erste mögliche Tag &#59;)

Mal gucken, wohin ich nachher noch fahre ...

Phishing von Google-Daten

January 20th, 2014

Seit einigen Tagen bekomme ich Emails, die mich darauf hinweisen, dass ich auf Google Drive/Google Doc Dokumente für mich vorfinden würde. Absender sind mir bekannte Leute, deren Email-Accounts gehackt wurden, wie ich derweil erfahren habe.

Der Link in dieser Mail führt zur URI http://signin-proof.co.uk/share/. Nur wenn das "share" am Ende steht, gelangt man auf diese ominöse Seite, die sicher die Daten von Google-Usern und denen anderer Dienste abfischt. Der Quelltext jedenfalls macht keinen vertrauenswürdigen Eindruck.

Also Leute, schmeißt diese Mails getrost in den Papierkorb. Da gibt es nix zu sehen - eher nur zu verlieren. Nämlich die eigenen Zugangsdaten zu den eigenen Accounts (wobei ich nicht mal ausschließen will, dass man dann auch zu GoogleMail weitergeleitet wird).